Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Jetzt in Echtzeit: Wann kommt der nächste Bus?
Stadt Peine Jetzt in Echtzeit: Wann kommt der nächste Bus?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 30.04.2019
So wie hier in Hannover sollen auch in Peine und Lengede dynamische Fahrgastinformationsanzeiger aufgestellt werden. Quelle: privat/Archiv
Kreis Peine

Weitere Investitionen des Regionalverband Großraum Braunschweig (RGB) in Millionenhöhe fließen in das Peiner Land: Um wartende Fahrgäste der Buslinien im Landkreis Peine noch besser aktuell über den Stand ihres Busverkehrs zu informieren, sollen an Schwerpunkt-Haltestellen Leuchtschrift-Anzeiger aufgestellt werden. Diese Dynamischen-Fahrgast-Informationen (DFI), zeigen die Busankunft an den Haltestellen in Echtzeit an. Verzögerungen im Fahrplan durch hohes Verkehrsaufkommen, Unfälle oder witterungsbedingt, werden so direkt übermittelt. Im gesamten Regionalverband würden für diesen zusätzlichen Service rund zwei Millionen Euro investiert, informiert der verkehrspolitische Sprecher der CDU Großraumfraktion Michael Kramer. „Die Fahrgäste können damit ihre Wartezeit noch besser kalkulieren“, hofft er.

Land und RGB fördern Projekt

Das Land Niedersachsen fördere über die Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) diese Einrichtungen mit 75 Prozent der Kosten von 10 000 bis 15 000 Euro, teilt er mit. Der Hauptanteil entfalle dabei nicht auf die Anzeige, sondern auf den hohen Aufwand zur Herstellung der elektronisch-technischen Verbindung. Um den Kommunen die Entscheidung zu erleichtern, übernehme der Großraum Braunschweig mit 12,5 Prozent noch einmal die Hälfte. So verblieben bei den Kommunen zwischen 1300 und 1900 Euro Eigenbeteiligung je Anlage.

Einige Gemeinde zogen Anträge zurück

„Von ursprünglich 24 gemeldeten Standorten in Edemissen, Ilsede, Lengede, Vechelde, Wendeburg und Peine sind leider 14 Anträge zurückgezogen worden“, bedauert der Verkehrspolitiker, denn auch diese Beteiligung sei wohl für einige Gemeinden nicht zu stemmen. Aus Hohenhameln seien keine Wünsche an den RGB geäußert worden. Wünschenswert wären die elektronischen Anzeigen an den großen Schulzentren sowie Busknotenpunkten.

So würden jetzt in der Stadt Peine acht Anlagen für Busstationen an der Braunschweiger Straße, ZOB, Hoher Weg, Klinikum, Marktstraße Vöhrum, Kötherkamp Vöhrum, Bahnhof Vöhrum und am Saarlandring in Telgte gefördert. Als einzige Landgemeinde habe Lengede seine Anträge aufrecht erhalten und bekomme ihre Anzeigen in der Ortsmitte sowie Vor den Bleeken bewilligt, teilt Kramer mit.

Von Antje Ehlers/Redaktion

Nach Angaben der Polizei hat es folgende größere Einätze im Kreis Peine gegeben: Kriminelle sind in die Peiner Sporthalle an der Hinrich-Wilhelm-Kopf-Straße eingebrochen, am Burgkamp wurde ein Auto gestohlen, und in Edemissen gab es eine Unfallflucht.

30.04.2019

Die Arbeitslosigkeit im Kreis Peine sinkt weiter – trotz der abschwächenden Konjunktur. Allerdings ist die Personalnachfrage durch die Osterferienzeit zurückgegangen.

30.04.2019

Auf Einladung des Peiner Kulturrings trat der bekannte US-Entertainer Ron Williams am Montagabend in den Festsälen auf, um in seinem Programm „Hautnah“ persönlich auf sein Leben zurückzublicken.

03.05.2019