Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Peiner an Raub in Schellerten beteiligt
Stadt Peine Peiner an Raub in Schellerten beteiligt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 30.04.2019
Mehrere Polizeifahrzeuge waren an der Suche nach den flüchtigen Tätern beteiligt (Symbolbild). Quelle: Archiv
Peine/Schellerten

Wie erst jetzt bekannt wurde, waren zwei Männer aus Peine am Samstagabend an einem räuberischen Diebstahl in Schellerten im Landkreis Hildesheim beteiligt.

In einem Edeka-Markt hätten zwei Kunden gegen 20.45 Uhr zwei Männer dabei beobachtet, wie einer von ihnen Tabakwaren aus einem Regal nahm und bei dem zweiten Mann in einen Rucksack steckte. Die Zeugen hätten daraufhin eine Kassiererin verständigt, welche die beiden Täter angesprochen habe, teilt die Polizei Hildesheim mit. Einer der Täter habe daraufhin versucht, aus dem Markt zu flüchten, was aber durch das schnelle Eingreifen der Zeugen verhindert werden konnte.

Zeuge mit Flasche bedroht

„Am Tresen holten die beiden Personen schließlich einen Teil des Diebesgutes aus dem Rucksack, als es plötzlich zu einem Gerangel beziehungsweise Handgemenge kam“, heißt es im Bericht der Polizei weiter. Einer der beiden Täter habe dann den Flaschenhals einer zuvor beschädigten Flasche genommen und damit einen der Zeugen bedroht, woraufhin dieser zurückwich. Diese Gelegenheit nutzten die Täter schließlich, um mit einem Teil des Diebesgutes zu flüchten.

Täter war im Gebüsch versteckt

Die sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen aus Hildesheim und Bad Salzdetfurth wurde durch einen Hubschrauber unterstützt. Gegen 21.15 Uhr führte die Suche zu einem ersten Erfolg. Nahe des Supermarktes konnte einer der beiden Männer aufgegriffen und festgenommen werden – er hatte sich in zwischen dichtem Buschwerk versteckt.

Die Polizei Hildesheim bestätigte dass es sich bei dem Mann um einen 36-jährigen Peiner handelt. Er stand zum Tatzeitpunkt unter dem Einfluss alkoholischer Getränke, ein Atemalkoholtest habe einen Wert von 1,6 Promille ergeben, so die Polizei. Nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen.

Die Fahndung nach dem zweiten Täter verlief zunächst erfolglos, im Rahmen der Polizeiarbeit konnte der Mann jedoch ermittelt werden. Hierbei handelt es sich um einen 39-Jährigen, der ebenfalls aus Peine kommt.

Von Antje Ehlers

Neue Infos bezüglich der umstrittenen Hertha-Peters-Brücke in Peine, die bundesweite Berühmtheit erlangt hat. Das Ingenieur-Büros Grbv aus Hannover wird den Neubau der maroden Holzbrücke umsetzen. Vorher war der Vorwurf der „akuten Gutachteritis“ sowie Steuerverschwendung laut geworden (PAZ berichtete).

30.04.2019

Stolze 888 Jahre wird die rund 1300 Einwohner zählende Peiner Ortschaft Schwicheldt. Das ist ein besonderer Grund, um an diesem Sonntag mit allen interessierten Bürgern zu feiern.

30.04.2019

Auch am heutigen Dienstag gibt es im Kreis Peine Tempokontrollen. Der Landkreis hat die zu erwartenden Einsatzorte wie immer schon vorab bekanntgegeben.

30.04.2019