Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Politik-Studenten besuchten Christoph Plett im Landtag
Stadt Peine Politik-Studenten besuchten Christoph Plett im Landtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 04.03.2019
Eine Gruppe von Studenten der TU Braunschweig besuchte den Peiner Landtagsabgeordneten Christoph Plett (Mitte) im Niedersächsischen Landtag in Hannover. Quelle: privat
Peine/Hannover

Auf Einladung des Peiner Landtagsabgeordneten Christoph Plett (CDU) besuchten 20 Politik-Studenten der TU Braunschweig den Niedersächsischen Landtag in Hannover.

Rege Diskussion mit Abgeordneten

In Begleitung von Professor Dr. Nils Bandelowdes, Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre und Politikfeldanalyse (ehemals Innenpolitik), sah die Gruppe zunächst einen einleitenden Film über die Arbeit und die Aufgaben des Landtages. Die Gruppe nahm anschließend für eine Stunde als Zuschauer an einer Plenarsitzung teil, bevor sie sich mit insgesamt sechs Abgeordneten aller Parteien zu einer Diskussion traf.

Höhepunkt war Treffen mit Minister Björn Thümler

Hierbei standen regionale Themen wie Möglichkeiten der Attraktivitätssteigerung des Braunschweiger Landes und die Chance der TU Braunschweig, eine Exzellenzuniversität zu werden, im Vordergrund. Als Höhepunkt des Besuchs hatte Plett ein Gespräch mit dem Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler, organisiert. Die Studierenden nutzten diese Gelegenheit zum regen Austausch.

Von Janine Kluge

Seit 1963 wird die Wüstung „Alrum“ erforscht. Jetzt präsentiert der Archäologe Thomas Budde zusammen mit dem Heimatverein Dungelbeck im Flur des Kreishauses die Forschungsergebnisse auf elf Ausstellungstafeln.

04.03.2019

Zahlreiche umgestürzte Bäume hatten den Bahnverkehr auf der Strecke Hannover-Gifhorn-Wolfsburg am Montag zum erliegen gebracht. Mittlerweile ist die Strecke wieder frei. Die Zügen fahren wieder.

04.03.2019

Hilfe für Familien, Kinder und Jugendliche: Der Landkreis Peine bietet eine neue Qualifizierung zum Familienlotsen an. Diese sollen später Menschen alltagsorientiert unterstützen.

04.03.2019