Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Peiner Wallschüler lernten Selbstbehauptung
Stadt Peine Peiner Wallschüler lernten Selbstbehauptung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 25.10.2018
Kindersicherheitstraining: Die Wallschüler bekamen anschließend Urkunden. Quelle: privat
Anzeige
Peine

Die Zweitklässler der Peiner Wallschule absolvierten mit viel Power und großer Begeisterung bei Stefan Cavelmann das sogenannte Stop-Kindersicherheitstraining. Stop steht für Selbstbehauptung, Teamfähigkeit, Opferschutz und Persönlichkeitsentwicklung.

Regeln, die im Alltag Hilfe bieten

Es ging um Regeln, die im Alltag Hilfe bieten. Dabei ist Respekt in allen Trainingsstunden ein zentrales Thema. Jemanden zu beleidigen, gegen seinen Willen anzufassen oder gar anzugreifen – all das sind Formen von Respektlosigkeit, die Ängste erzeugen. Beim Thema Selbstverteidigung lernten die Kinder, wie sie sich im Ernstfall gezielt helfen können.

Anzeige

Auch der Spaß kam nicht zu kurz

Es kamen auch Schlagpolster zum Einsatz, an denen sich die Kids austoben konnten und ihre Kräfte einzuschätzen lernten, ohne sich oder ihren Partner zu verletzen. Sie befassten sich zudem mit verschiedenen Selbstverteidigungstechniken. Doch auch der Spaß kam dabei nicht zu kurz. Das Motto „Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu“ hatten die Wallschüler schnell verstanden.

Unterstützung vom Förderverein

Das Sicherheits- und Selbstverteidigungstraining mit Cavelmann, Trainer des Vereins Stop-Kindersicherheitstraining, wurde durch die Präventionsarbeit des Weissen Rings ermöglicht, der der Wallschule zu einer Spende des Ladies’ Circle Peine verhalf. Eine weitere Unterstützung erhielt die Schule vom eigenen Förderverein. Am Ende der Trainingseinheit erhielten alle Kinder eine Urkunde, die sie mit Stolz erfüllte und ihre begeisterte Mitarbeit belohnte.

Von Alex Leppert

25.10.2018
Stadt Peine Mit den Freunden aus Wernstedt - Duttensteder Wehr zu Gast auf dem Flughafen
25.10.2018