Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Feuer auf dem Werksgelände
Stadt Peine Feuer auf dem Werksgelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 13.06.2019
Schon von Weitem war die meterhohe Rauchsäule erkennbar. Quelle: Janine Hoffmann
Peine

Schon von Weitem war am Donnerstagnachmmittag eine meterhohe Rauchsäule über dem Gelände des Peiner Stahlwerks zu sehen. Es war zu einem Feuer gekommen, welches jedoch schnell von der Werksfeuerwehr gelöscht werden konnte.

Gegen 16.30 Uhr war auf dem Betriebsgelände ein Hydraulikschlauch der Stranggussanlage geplatzt, das austretende Öl hatte sich durch die heißen Umgebungstemperaturen entzündet, teilte Unternehmenssprecher Bernhard Kleinermann mit. Die Werksfeuerwehr sei schnell am Einsatzort gewesen und konnte den Brand zügig unter Kontrolle bringen. Gefahr für die Umgebung habenicht bestanden.

„Wir haben ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem und sind auf derartige Schadenslagen durch gute Ausbildung der Kameraden bestens vorbereitet“, so der Unternehmenssprecher gegenüber der PAZ.

Von Antje Ehlers

Wir machen uns auf den Weg in eine bessere Zukunft – und ihr könnt dazu beitragen: Bei der Challenge #EsIstUnsErnst sind alle aufgerufen, mit eigenen Aktivitäten die ersten Schritte gehen. Die 80-jährige Uta Hartwig ist selbst seit Jahrzehnten engagiert, begeistert von der „Fridays for future“-Bewegung und will Jugendlichen Mut machen, durch ihr Beispiel auch andere mitzureißen.

13.06.2019

Das hat Folgen: Nachdem zwei junge Männer im Stadtpark bei einer Sachbeschädigung beobachtet wurden, läuft gegen sie nun ein Ermittlungsverfahren. Ein Zeuge hatte die Polizei gerufen.

13.06.2019

Die 11-jährige Hedda setzt sich aktiv für den Umwelt- und Klimaschutz ein. Auf der Klimaschutz-Challenge-Seite www.esistunsernst.de der PAZ/AZ/WAZ erzählt sie, was sie konkret in ihrem privaten Umfeld geändert hat.

13.06.2019