Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Peiner Land in Narrenhand: Karneval an der Fuhse
Stadt Peine Peiner Land in Narrenhand: Karneval an der Fuhse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:49 24.02.2020
Die Vechelder Spielleute beim Vorbeimarsch vor dem Braunschweiger Schloss. Der Spielmannszug nahm bereits zum 36. Mal am „Schoduvel“ teil. Quelle: Privat
Anzeige
Kreis Peine

Die Karnevalssaison 2020 hat am Wochenende auch im Peiner Land ihren Höhepunkt erreicht. Die PAZ gibt einen beispielhaften Überblick.

Spielmannszug Vechelde

Zum 36. Mal hat sich der Spielmannszug Vechelde am Braunschweiger Karnevalsumzug, dem „Schoduvel“, beteiligt. In selbst geschneiderten und gebastelten Kostümen zum Motto „Braunschweig – weltoffen und international, so ist auch unser Karneval!“ trotzten sie am Sonntag in unterschiedliche Länderflaggen gehüllt Sturm und Regen. Schon einige Zeit zuvor hatten die Musiker in der Braunschweiger Stadthalle einen großen Auftritt: Sie begrüßten musikalisch die Gäste der Karnevalsshow zum 55-jährigen Bestehen der Mascheroder Karnevalsgesellschaft, darunter der niedersächsische Ministerpräsident Stefan Weil (SPD).

Rosenmontag in Vöhrum

Rund 300 fröhlich „Helau“ rufende Schüler und Lehrkräfte marschierten am Rosenmontag größtenteils in bunten Verkleidungen und geschminkt durch Vöhrum. Entlang der Strecke standen begeisterte Familienmitglieder und andere Freunde des Karnevals. Wahre Bonbonregen wurden den Kindern zugeworfen, die einen Riesenspaß beim Aufsammeln hatten.

Fastnacht in Gadenstedt

Traditionell zogen die Gadenstedter Junggesellen zur Fastnachtszeit durchs Dorf, um Spenden einzusammeln und die „Neueingekauften“ vorzustellen. Höhepunkt der tollen Tage war dann der Fastnachtsball, der zusammen mit den Honeybees im Gasthaus „Bei Artour“ veranstaltet wurde. Schon vorher hatten die Frauen mit insgesamt neun Programmpunkten ihre Weiber-Fastnacht gefeiert. So stieg „Oma Reselchen“ auch mit ihren 80 Jahren noch in die Bütt, und auch Greta Thunbergs Schwester war zu Gast. Dank der Kooperation mit dem Vorstand des Bauernthings wurde für ältere Frauen ein Fahrdienst nach Hause angeboten.

Ausgelassene Weiber in Münstedt

126 Frauen aus Münstedt und den umliegenden Dörfern zog es auf Einladung des Münstedter Weiberfastnachts-Komitees unter dem Motto „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ symbolisch in das Rotlicht-Milieu. 60 Stars und Sternchen aus dem Ort trugen zum Programm bei. In Gruppen, Duetten und auch solo wurden die Darbietungen zu einem genialen Programm verwoben und ließen den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Frauen feiern in Legende

Die Weiberfastnacht in Lengede wurde mit der gemeinsamen humorvollen Büttenrede von Bürgermeisterin Maren Wegener (SPD) und Ortsbürgermeisterin Monika Herbst zum politischen Leben in der Gemeinde eröffnet. „Popkornfee“ Andrea Eckert sorgte den ganzen Abend für frisch zubereitetes Popcorn, und begehrt war die Bilderwand von Stephanie Schmid mit Fotos vom Vorjahr. Erstmals wurde für einen guten Zweck gesammelt: Das Jugendzentrum erhält Geld für den Kauf von Bobbycars und Leihspielgeräten.

Kinderfasching der TB Bortfeld

Mehr als 250 Kinder und Erwachsene waren der Einladung der Handballdamen der Turnerbrüderschaft (TB) Bortfeld in den Saal der Vereinsgaststätte „Zum wilden Keiler“ gefolgt, um Kinderfasching zu feiern. Bunt kostümiert wurde getanzt, getobt, gegessen und getrunken. Ein Clown sorgte für Kurzweil, bevor der Nachmittag mit der Preisverleihung zu Ende ging.

Eiersammeln in Groß Ilsede

Die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen im Vorjahr und das Tannenbaumsammeln Anfang des Jahres haben den Elan der Groß Ilseder Junggesellschaft nicht gebremst: In fantasievolle Kostüme gekleidet und mit Unterstützung durch den Spielmannszug des TSV Bildung Peine zogen die jungen Männer zum Eiersammeln durch die Straßen des Ortes. Ortsbürgermeisterin Ilse Schulz bedankt sich bei den Akteuren für das „Ständchen“ und ist erfreut, dass diese lieb gewonnene Tradition gepflegt wird. 

Impressionen aus der Karnevalszeit im Landkreis Peine.

Von Kerstin Wosnitza

Der sympathische Zaubereiweltmeister hat im Peiner Forum die Herzen seines Publikums verzaubert. Mit Charme erzählte Magier Marc Weide davon, ob und wie er von seinem Beruf leben kann. Was glauben Sie?

24.02.2020

Die Krötenwanderung hat begonnen. Der Kreis sperrt daher einige Straßen – zum Schutz der Tiere. Autofahrer sollen langsam fahren.

24.02.2020

Seit vielen Jahren Tradition ist der Rosenmontagsball der Bürgerinitiative „Wir sind für euch da“. Auch in diesem Jahr wurde in den Vereinsräumen im Winkel wieder kräftig gefeiert. Mit dabei: Peines Bürgermeister Klaus Saemann.

24.02.2020