Peiner Impfzentrum schließt am Freitag, 3. September
Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Peiner Impfzentrum schließt doch erst später
Stadt Peine

Peiner Impfzentrum schließt am Freitag, 3. September

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 17.08.2021
Das Peiner Impfzentrum.
Das Peiner Impfzentrum. Quelle: Ralf Büchler/Archiv
Anzeige
Peine

Eigentlich sollte das Peiner Impfzentrum an der Woltorfer Straße am 3. September schließen, doch jetzt verlängert der Landkreis die Öffnungszeiten. Hintergrund: Wegen der erhöhten Nachfrage nach Impfungen sowie der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) zur Impfung von Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren steht das Impfzentrum nun doch länger als geplant für Erst- und Zweitimpfungen zur Verfügung.

„Erstimpfungen können bis einschließlich Dienstag, 31. August, ohne vorherige Anmeldung von montags bis freitags in der Zeit von 9 Uhr bis 15 Uhr angeboten werden. Die Zweitimpfungen werden dementsprechend bis zum 21. September vorgenommen“, erklärt Kreissprecherin Katja Schröder.

Impfungen bis 21. September möglich

Die Impfung Genesener sowie Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson könnten ebenfalls bis einschließlich 21. September angeboten werden, da hier lediglich eine Impfung erforderlich sei. Die Verlängerung der Impfmöglichkeiten wurde durch die Modifizierung des vorgesehenen Rückbaukonzeptes durch den Landkreis Peine möglich.

Zusätzlich bietet das Impfzentrum Peine am Mittwoch, 18. August, und Donnerstag, 19. August, in der Zeit von 18 bis 21.30 Uhr noch eine „After-Work-Zweitimpfung“ in den Räumen des Impfzentrums, Woltorfer Straße 77a, an.

„Angesprochen sind alle Personen, die bei der After-Work-Impfung am 28. und 29. Juli ihre Erstimpfung erhalten haben“, sagt Schröder.

Die Impfungen erfolgen mit dem Impfstoff der Firma Biontech/Pfizer. Zur Impfung mitzubringen sind ein Lichtbildausweis und, sofern vorhanden, der Impfpass.

Von Mirja Polreich