Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Peiner Ehepaar bei schwerem Unfall auf A 7 verletzt
Stadt Peine Peiner Ehepaar bei schwerem Unfall auf A 7 verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 26.09.2018
Symbolfoto Quelle: dpa
Anzeige
Peine/Seesen

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es in der Nacht zu Mittwoch auf der Autobahn A 7 zwischen den Anschlussstellen Seesen und Rhüden. Ein Ehepaar aus Peine wurde dabei schwer verletzt.

Der Fahrer (46) eines Kleintransporters fuhr auf einen Lkw mit Anhänger eines 27-jährigen Rumänen auf. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Transporter auf die Seite. Das nachfolgende Ehepaar aus dem Landkreis Peine konnte den umherliegenden Trümmerteilen nicht rechtzeitig ausweichen und erfasste ein größeres Fahrzugteil. Das Fahrzeug , ein Mercedes Smart, kippte auf die Seite. Im Anschluss daran konnte der Fahrer eines weiteren Autos (47) ebenfalls nicht mehr ausweichen.

Anzeige

Der Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss

Bei der Aufnahme des Unfalls stellten die Polizeibeamten bei dem 46-jährigen Unfallverursacher Atemalkoholgeruch fest. Eine freiwillige Überprüfung ergab einen Wert von 1,76 Promille, so dass eine Blutprobe veranlasst und der Führerschein sichergestellt wurden. „Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet“, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Vier Unfallbeteiligte, unter anderem die Peiner, erlitten nach Angaben der Polizei Hildesheim zwar schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen und wurden in umliegenden Krankenhäusern versorgt. In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals auf das Bilden von Rettungsgassen hin, um Unfallbeteiligte möglichst zeitnah versorgen zu können.

Bis 5.30 Uhr musste die Fahrbahn aufgrund der Reinigungsarbeiten voll gesperrt werden. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 100 000 Euro.

Von Antje Ehlers