Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Arbeitslosigkeit in Peine nur leicht gestiegen
Stadt Peine Arbeitslosigkeit in Peine nur leicht gestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 30.10.2019
Im Gesundheits- und Sozialwesen werden weiterhin Arbeitskräfte gesucht. Quelle: dpa
Kreis Peine

Die Zahl der Arbeitslosen ist auf dem Peiner Arbeitsmarkt im Oktoberleicht um 23 auf 3137 Personen gestiegen. Das waren 96 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote hat sich gegenüber dem Vormonat nicht geändert und betrug im Oktober 4,3 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich auf 4,5 Prozent. Dies geht aus dem am Mittwoch vorgelegten Monatsbericht der für Peine zuständigen Agentur für Arbeit in Hildesheim hervor.

„Das sich die bundesweit abschwächende Konjunktur bisher kaum bemerkbar gemacht hat, ist ein Zeichen für einen derzeit noch sehr robusten Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Hildesheim“, kommentiert Evelyne Beger, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hildesheim, die derzeitige Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. „Arbeitgeber zögern beim Thema Entlassungen, weil sie ihr gutes Fachpersonal halten wollen“. Der Bestand an gemeldeten Arbeitsstellen betrug im Oktober 697, im Vormonat waren es 713.

Hier gibt es noch freie Arbeitsstellen

Die Peiner Arbeitsagentur hat 697 gemeldete Arbeitsstellen im Bestand, im September waren es 713. Die meisten freien Stellen gibt es bei wirtschaftlichen Dienstleistungen (156). Es folgen Gesundheits- und Sozialwesen mit 110 Stellen. In den Berufen Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz werden 68 und im Baugewerbe 67 Mitarbeiter gesucht. 58 freie Arbeitsplätze meldete das verarbeitende Gewerbe. Bei freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen gibt es 49 Stellen. Verkehr und Lagerei meldeten 37 Stellen.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0800/4555520 (Arbeitgeberservice).

Unternehmen aus dem Kreis Peine meldeten im Oktober 143 neue Stellen. Die Arbeitskräftenachfrage lag damit -8,9 Prozent unter dem Vormonatsniveau und deutlich unter dem Vorjahreswert (-44,6 Prozent). Seit Jahresbeginn wurden 1609 neue Stellen gemeldet, das sind 13,3 Prozent weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit (Arbeitslosengeld I) ist die Arbeitslosigkeit um 1,2 Prozent (-13 Personen) auf 1099 Personen gesunken. Gegenüber dem Vorjahr ist eine leichte Zunahme von 3,8 Prozent (40 Personen) zu verzeichnen.

Im Bereich des Jobcenters des Landkreises Peine (Arbeitslosengeld II) ist die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat leicht um 1,8 Prozent (+36 Personen) auf 2038 gestiegen, lag jedoch um -6,3 Prozent (-136 Personen) weiterhin deutlich unter dem Vorjahresniveau.

Peiner Arbeitsmarkt im Oktober

Die Arbeitsmarktdaten für den Kreis Peine:

Arbeitslosenquote: 4,3 Prozent (Vormonat: 4,3).

Arbeitslose: 3137 (3114).

Arbeitslosengeld I: 1099 (1112).

Arbeitslosengeld II: 2038 (2002).

Arbeitslose unter 25 Jahren: 337 (392).

Arbeitslosengeld I(unter 25-Jährige): 153 (181).

Arbeitslosengeld II(unter 25-Jährige): 184 (211)

Von Jan Tiemann

Ein 35-jähriger Peiner muss sich in Hildesheim vor Gericht verantworten, weil er einem Zeugen in den Rücken gestochen haben soll. Ende November ist Prozessbeginn.

30.10.2019

Die Polizei erwischte am Dienstagnachmittag einen jungen Mann, der vermutlich unter dem Einfluss von Drogen ein Auto gesteuert hat.

30.10.2019

Die Mitarbeiter haben das neue Peiner Kreishaus II schon am 26. August bezogen – eine Woche vor dem Vertragstermin. Jetzt wurde es offiziell eröffnet.

29.10.2019