Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Randale in der Notaufnahme
Stadt Peine Randale in der Notaufnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 12.05.2019
Symbolfoto: Ein Betrunkener pöbelte in der Notaufnahme des Peiner Klinikums. Quelle: Archiv
Peine

Vom Krankenbett direkt in die Gewahrsamszelle der Polizei ging es am frühen Samstagmorgen für einen 32-jährigen Lengeder. Er hatte sich nach erfolgter Behandlung geweigert, die Notaufnahme des Klinikums Peine zu verlassen und pöbelte dort herum, so dass die Polizei gerufen wurde.

Mann kam in Polizeigewahrsam

Da der stark alkoholisierte Mann trotz mehrfachen Platzverweises nicht bereit war, das Klinikum zu verlassen, musste er einige Stunden im Polizeigewahrsam verbringen. Zudem wurde eine Kostenrechnung über den Polizeieinsatz und die Unterbringung gefertigt.

Von Kerstin Wosnitza

Nicht von der Polizei kontrollieren lassen wollte sich ein junger Mann am frühen Sonntagmorgen: Er ignorierte die Haltezeichen und raste mit seinem Auto davon.

12.05.2019

Zwei Kinder saßen auf dem Rücksitz des Autos ihrer Eltern, als ein Mann die Heckscheibe einschlug. Beide standen hinterher unter Schock.

12.05.2019

Schwerer Unfall auf der A7 bei Rhüden: Auf der Rückfahrt vom Punktspiel geriet der Mannschaftsbus der C-Jugend-Fußballer des VfB Peine ins Schleudern. Drei Spieler und der Fahrer wurden schwer verletzt. Ein Jugendlicher erlitt einen Milzriss, Eltern, Mitspieler und der Verein bangten um sein Leben.

13.05.2019