Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Peine: Lessing-Loge öffnet ihre Türen
Stadt Peine Peine: Lessing-Loge öffnet ihre Türen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 16.08.2019
Das ist die Lessing-Loge in Peine. Sie öffnet am 8. September ihre Türen. Quelle: Kathrin Bolte
Kreis Peine

Wer sich im Kreis Peine umschaut, kann diverse kulturell wertvolle Denkmäler finden. Fünf davon werden am Sonntag, 8. September, während des Tages des offenen Denkmals vorgestellt. Mit dabei ist unter anderem das Gebäude der Lessing-Loge in Peine.

Deutsche Stiftung Denkmalschutz koordiniert Aktion

Der Tag des offenen Denkmals ist die größte Kulturveranstaltung Deutschlands. Seit 1993 wird der Aktionstag von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert. Ziel ist es, der Denkmalpflege mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Bislang seien rund 8000 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten Teil dieser Veranstaltung, wie die deutsche Stiftung des Denkmalschutzes jetzt bekannt gab.

So sehen die Fenster in der Lessing Loge aus. Quelle: Archiv

Auch in den Peiner Kreisgrenzen gibt es historisch wertvolles Kulturgut. Darunter zählt zum Beispiel die Lessing-Loge an der Hindenburgstraße 16. Das Gebäude wurde 1925/26 erbaut. Seit 1993 steht es unter Denkmalschutz. Eine Besonderheit an der Bebauung sind die Glasmalereifenster mit einmaliger druidischer Symbolik. Die Symbolik reicht von pflanzlichen sowie göttlichen und figürlichen Motiven.

„Jedes Motiv hat eine ganz eigene Bedeutung“, erklärt Erhard Wittkop, Vorsitzender der Lessing-Loge. „So steht das Symbol der Eiche zum Beispiel für Stärke und Kraft.“ Die vielen weiteren Symboliken wird Wittkop am Sonntag zwischen 11 und 17 Uhr vorstellen. Die Führungen durch das Gebäude werden je nach Bedarf angeboten. Mit dabei sind auch die weiteren Mitglieder der Lessing-Loge.

Hier werden weitere Türen geöffnet:

Der Fricken-Hoff Nr.1 an der Straße Vor den Wiesen 4 in in Edemissen. Der Hof hat von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Führungen gibt es auf Anfrage bei Folkert Beckmann unter der Nummer (0 51 76) 80 60.

Die Motormühle an der Straße zum Reitplatz 10 in Blumenhagen. Das Wohnhaus wird von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eine Besichtigung mit Vorführungen zum Mahlbetrieb sind möglich. Führungen gibt es auf Anfrage bei Henning Treumann und Swantje Hupel unter der Nummer (0 51 76) 97 54 76.

Die katholische Kirche St. Bernward an der Gerhardstraße 47 in Groß Ilsede. Die Kirche ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Um 12 Uhr findet eine Mittagsandacht statt, um 16 Uhr ein musikalische Impuls und um 17.45 Uhr eine Abend- und Schlussandacht. Die Führung durch das Gebäude übernimmt Dr. Christian Heimann um 14 Uhr.

Die Marienkirche an der Braunschweiger Straße in Wendeburg. Die Kirche ist geöffnet zum Gottesdienst ab 10 Uhr mit anschließender Führung und ein zweites Mal ab 14 Uhr zu einer weiteren Führung. Der Gemeindeheimatpfleger Rolf Ahlers kann auf Anfrage die Kirche ein weiteres Mal öffnen. Er ist erreichbar unter der Nummer (0 53 03) 93 01 96.

Von Michaela Gebauer

Einen unterhaltsamen Abend – auch für Nicht-Liebhaber von Klassik – verspricht ein Konzertabend innerhalb der Niedersächsischen Musiktage. Das Duo Igudesman & Joo kommt nach Peine und bietet außergewöhnliche Musik-Comedy.

16.08.2019

In einem Gespräch erklärt die CDU-Europaabgeordnete Lena Düpont aus Gifhorn, warum sie ins Europaparlament wollte und was sie dort für den Landkreis Peine tun kann. Die Stühle in Brüssel sind schwer, hat sie festgestellt.

15.08.2019

Millionenprojekt: Eine Seniorenwohnanlage mit einem Wohngruppensystem will die Avitas Entwicklungsgesellschaft für Pflege-Immobilien in Stederdorf bauen. Dort soll es 81 Plätze, inklusive einer Demenzabteilung mit 10 bis 12 Plätzen geben. Außerdem ist ein Café geplant.

15.08.2019