Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Peine: 20 Jahre Freiwilligen-Agentur
Stadt Peine Peine: 20 Jahre Freiwilligen-Agentur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 17.09.2017
Dankesworte für die Ehrenamtlichen hatten (v.l.): Heike Horrmann-Brandt, Gabriele Daniel und Matthias Möhle. Sven Waida (r.) umrahmte mit Gesang und Gitarre die Feierstunde.  Quelle: Birthe Kussroll-Ihle
Peine

 Die Leiterin der Freiwilligen-Agentur, Gabriele Daniel, hob die Vorzüge des Ehrenamtes hervor und dankte Organisationen, Verbänden, Vereinen und Ehrenamtlichen für ihr Engagement. Sie bezog sich auf Erfahrungswerte des Hirnforschers Manfred Spitzer. Danach beuge freiwilliger Einsatz für andere Krankheiten wie Bluthochdruck, erhöhtem Blutzucker oder zu hohen Blutfetten vor. Zudem löse Ehrenamt Glücksgefühle aus und wirke gegen Einsamkeit. Auch käme ein aktuelles Buch („Geber, Nehmer oder Tauscher“) zu dem Schluss, dass Geber erfolgreichere und glücklichere Menschen seien.

Heike Horrmann-Brandt, Geschäftsführerin des Paritätischen Peine, hob hervor, dass die Freiwilligen-Agentur die innovative Kraft in der Mitte der Gesellschaft sei. Das sinnstiftende Ehrenamt brauche solche hauptamtlichen Strukturen. Der Landkreis und das Land Niedersachsen bezuschussten die Einrichtung, die auch erhebliche Eigenmittel aufbringe. „Ohne Ehrenamt wäre unser soziales Zusammensein viel ärmer“, sagte sie.

Ehrenamt in Geld aufzuwiegen, wäre nicht bezahlbar, sprach Matthias Möhle, stellvertretender Landrat, die hohe Anerkennung und Wertschätzung des freiwilligen Engagements an. Es brauche Menschen, die anpackten, die andere ansteckten, die Lösungen entwickelten, gemeinsam mit den Kommunen und oft auch mit Unternehmen. Der Bezug des Ehrenamtes zur Stärke der Demokratie sei auch Thema beim Bürgerfest des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier gewesen. Bürger, die sich für andere engagierten, übernähmen Verantwortung und stärkten das gesellschaftliche Miteinander. Sven Waida umrahmte mit Gesang, Gitarre und Eigenkompositionen musikalisch die Feierstunde.

Von Birthe Kußroll Ihle

Mit einem Festakt beging der Peiner Betreuungsverein seinen 25. Geburtstag und erhielt viele kleine Geschenke und etliche Spenden. Vor allem aber bekam er „allerhöchsten Respekt und Anerkennung für die geleistete Arbeit“ von Seiten der Stadt, des Landkreises und des Amtsgerichts, die seit der Gründung mit ihm „sehr gut zusammenarbeiten“.

16.09.2017

Wie stehen die Parteien zur Energiewende? Um diese zentrale Frage drehte sich die Podiumsdisskussion am Freitag im Forum mit den Bundestagskandidaten des Wahlkreises Peine/Gifhorn, zu den der Bundesverband Erneubare Energie (EBB) eingeladen hatte.

16.09.2017

Ein Rohrbruch an einer sogenannten Wasser-Haupttransportleitung hat heute Abend zwischen 18.15 und 19.50 Uhr für massiven Druckabfall in großen Teilen des Peiner Stadtgebiets gesorgt.

15.09.2017