Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Nach Hubschrauber-Einsatz: Polizei sucht flüchtigen Mann
Stadt Peine Nach Hubschrauber-Einsatz: Polizei sucht flüchtigen Mann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 03.05.2019
Der Autofahrer raste bei einer Polizeikontrolle davon, und drei Männer flüchteten. Quelle: dpa
Anzeige
Peine

Diese neuen Details der Flucht wurden bekannt: Der rote Alfa Romeo sollte um 18.30 Uhr durch eine Streifenbesatzung auf dem Schwarzen Weg in Peine kontrolliert werden. Polizeisprecherin Stephanie Schmidt sagt: „Der Fahrer bog in die Eschenstraße ab und täuschte vor, den Haltesignalen Folge zu leisten. Anschließend bog er aber in die Eichenstraße ab und beschleunigte das Fahrzeug. Am Ende der Straße, eine Sackgasse, wurde das Auto abgebremst und drei männliche Personen flüchteten zu Fuß.“

Dritter Mann floh

Nach kurzer Verfolgungsjagd habe man den Fahrer (27) festnehmen können. Der Mann besitzt keinen Führerschein. Zur weiteren Suche wurde neben sechs Dienstfahrzeugen und Spürhunden auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt, der lange über dem Gebiet nahe der Autobahn kreiste. So konnte man eine weitere flüchtige Person (23) festnehmen. Doch der dritte Mann floh unerkannt und wird weiterhin gesucht.

Anzeige

Auto in Hildesheim gestohlen

„Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Alfa Romeo im Bereich Hildesheim gestohlen worden war. Es wurden mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet“, so Schmidt. Die weiteren Ermittlungen der Polizei dauern an, der Hintergrund der Flucht ist bisher unklar. Vermutet wird, dass auch der fehlende Führerschein des Fahrers ein Rolle spielt. Der Einsatz von zwölf Beamten war um etwa 20 Uhr beendet. Die Verhöre der beiden gefassten Männer laufen.

Aufruf an Zeugen

Die Polizei bittet Zeugen, denen im Bereich Eichenstraße etwas aufgefallen ist, sich unter Telefon 05171/9990 zu melden.

Von Thomas Kröger