Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Möglicher Verkauf: Fünf Interessenten für das Peiner Klinikum
Stadt Peine Möglicher Verkauf: Fünf Interessenten für das Peiner Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 20.09.2019
Das Peiner Klinikum: Am 27. September tagt der AKH-Aufsichtsrat. Fällt dann eine Vorentscheidung über die Zukunft des Krankenhauses? Quelle: Antje Ehlers
Peine

Endlich Gewissheit für die Beschäftigten? Am Freitag, 27. September, will der Aufsichtsrat der angeschlagenen AKH-Gruppe aus Celle, zu der auch das Peiner Krankenhaus gehört, das Sanierungskonzept verabschieden. Es ist jedoch fraglich, ob sich dann auch wirklich die Zukunft des Klinikums in der Fuhsestadt entscheidet.

Zuletzt wurde vor allem über einen Verkauf der Klinik an der Virchowstraße spekuliert – dabei steht ein Abschied von AKH längst noch nicht fest. „Es gibt zwei Optionen: Verbleib in der AKH-Gruppe oder Veräußerung an Dritte. Beide Optionen sind gleichwertig möglich“, sagte AKH-Sprecher Ralf Kuchenbuch auf PAZ-Anfrage.

Keine Kündigungen in der Pflege

Während der Aufsichtsratssitzung wird nun wahrscheinlich lediglich über die Aufnahme von Gesprächen mit möglichen Interessenten entschieden. „Ob ein Verkauf stattfindet oder nicht, wird das Ergebnis dieser Gespräche zeigen“, so Kuchenbuch. Damit wird nicht vor Anfang kommenden Jahres gerechnet. Bis dahin wird es also keine endgültige Klarheit über die Zukunft des Peiner Krankenhauses geben.

Der Personalabbau wird nach PAZ Informationen übrigens geringer als zunächst gedacht ausfallen. Dies bestätigt auf Nachfrage auch der AKH-Sprecher. Die Begründung: Bereits das gesamte Jahr über fanden Umstrukturierungen, Versetzungen und Ablaufoptimierungen statt, ferner seien natürliche Fluktuationen ausgenutzt worden.

Helios, Asklepios und Ameos als Interessenten?

Am Ende könnte dann allerdings wirklich ein Verkauf anstehen. Nach Recherchen der Peiner Allgemeinen Zeitung gibt es mittlerweile sogar fünf Interessenten – das bestätigte AKH-Sprecher Kuchenbuch auf Anfrage. Nach PAZ-Informationen sind darunter auch „die großen Drei“ der Großregion – Helios (Hildesheim), Asklepios (Goslar) und Ameos (Hildesheim). „Bitte haben Sie Verständnis dass ich mich, wie in der Vergangenheit auch, nicht zu den Interessenten äußern werde“, sagte Kuchenbuch.

Hat Braunschweig Interesse hinterlegt?

Fraglich bleibt somit auch, ob das Städtische Klinikum Braunschweig ebenfalls sein Interesse hinterlegt hat. Das Krankenhaus in der Löwenstadt galt auf Peiner Seite lange als Favorit für die Übernahme. Zuletzt waren jedoch Zweifel aufgekommen, denn das Braunschweiger Klinikum steckt selbst tief in den roten Zahlen. Das Geschäftsjahr 2018 wurde mit einem Minus von 4,9 Millionen Euro abgeschlossen, in der Prognose für 2019 ist sogar von einem Defizit von 16 Millionen Euro die Rede.

Erster Kreisrat wird an Sitzung teilnehmen

Die Aufsichtsratssitzung am 27. September wird um 9 Uhr beginnen, ab 13.30 Uhr soll es jeweils Mitarbeiterversammlungen an den beiden Krankenhaus-Standorten in Celle und Peine geben.

Übrigens: An der Sitzung des AKH-Aufsichtsrats wird auch Peines Erster Kreisrat Henning Heiß teilnehmen. Der Landkreis Peine ist allerdings nur beratendes Mitglied in dem Gremium – Entscheidungsgewalt hat er nicht. „Wir sind nach wie vor sehr daran interessiert, dass das Klinikum Peine zukunftssicher aufgestellt wird“, hieß es auf PAZ-Anfrage kurz und knapp aus dem Kreishaus.

Das Peiner Klinikum in der Krise

Die AKH-Gruppe und damit auch das Peiner Klinikum sind im Jahr 2018 in finanzielle Schieflage geraten. Hier gibt es eine Übersicht über das bisherige Geschehen:

19. September 2019: Peiner Krankenhaus-Krise – Wie arbeitet es sich in der Krise?

23. August 2019: Peiner Krankenhause-Krise – Ist Braunschweig noch der richtige Partner fürs Peiner Klinikum?

20. August 2019: Peiner Krankenhaus-Krise – Peiner Ärzte fordern Erhalt des Klinikums

20. August 2019: Peiner Krankenhaus-Krise – AKH-Vorstand antwortet auf offenen Brief der Klinik-Belegschaft

13. August 2019: Peiner Krankenhaus-Krise – Mächtig Zoff zwischen Landtagsabgeordneten und AKH-Sprecher

30. Juni 2019: Klinik-Krise: Celler Ärzte stellen Strafanzeige

12. Juni 2019: Überraschende Wende: Rettet jetzt Celle das Peiner Klinikum?

12. Juni 2019:Peiner Klinik-Krise: Entscheidung vertagt

10. Juni 2019: Peiner Rat will Kreis bei Rettung des Klinikums unterstützen

8. Juni 2019: PAZ-Kommentar zur Klinik-Krise: Rauft euch zusammen!

7. Juni 2019: Millionen für Klinik-Rettung: Kreistag sagt „Ja“, stellt aber klare Forderungen

6. Juni 2019: Klinik-Rettung: Tag der Entscheidung in Peine

6. Juni 2019: Klinik-Rettung: Kreis und Stadt üben Schulterschluss

5. Juni 2019: Saemann: Fünf Millionen Euro zur Standortsicherung - Kreis will mehr

5. Juni 2019: Klinik-Rettung in Peine: Landkreis sucht den Kompromiss

2. Juni 2019: Millionen-Defizit noch höher: Landkreis soll das Peiner Klinikum retten

31. Mai 2019: Klinik-Krise in Peine: Droht weiterer Stellenabbau?

10. Mai 2019: Frauenklinik-Aus: Peiner Hebammen kritisieren Informationsfluss

30. April 2019: Frauenklinik dicht: Was heißt das für Schwangere in Peine?

13. April 2019: Verdi: Peine soll Stimmrecht im AKH-Aufsichtsrat bekommen

8. April 2019: Frauenklinik in Peine schließt bereits am Freitag

7. April 2019: Klinik-Krise in Peine: 50 Stellen auf der Kippe

5. April 2019: Kriselndes Klinikum: „Gründe für finanzielle Probleme bleiben unklar“

26. März 2019: Aufregung im Klinikum: AKH versendet Fragebogen zu Sozialauswahl

23. März 2019: Klinikum Peine muss drei Millionen Euro einsparen

13. März 2019: Zu wenig Geburten in Peine sind für Schließung mitverantwortlich

11. März 2019: „Aktive Mittagspause“ im Peiner Klinikum: „Wir sind euer Krankenhaus“

21. Februar 2019: Das sagen CDU und SPD zu drohenden Kündigungen im Klinikum Peine

21. Februar 2019: SPD und CDU bedauern die Schließung der Frauenklinik

20. Februar 2019: Klinikum Peine schließt die Fachabteilung für Frauenheilkunde

31. Januar 2019: Klinikum: „Tiefe Einschnitte, aber nicht beim Pflegepersonal“

21. Oktober 2018: Nach Millionenverlust: Bekenntnis zum Klinik-Standort Peine

17. Oktober 2018: Millionenverlust für das Peiner Klinikum

Von Tobias Mull

Am vierten Prozesstag hat man im Drogenprozess gegen zwei Peiner noch kein Urteil erzielt. Weiter zweifeln Verteidiger an der Glaubwürdigkeit der Hauptzeugin. Der Antrag auf einen neuen Zeugen wird vom Staatsanwalt kritisiert.

20.09.2019

Die PAZ sucht noch bis zum 30. September „Peines schönste Tierfotos“. Ob Papagei, Hamster und Katze – die tierischen Freunde haben die Chance, im neuen PAZ-Tiermagazin zu erscheinen.

20.09.2019

Die Nachricht hat für reichlich Unruhe in der Politik aber auch in der Bevölkerung gesorgt: Peines Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) hat eine Haushaltssperre verhängt. Wie schätzen die Spitzen der beiden großen Ratsfraktionen die Lage ein?

20.09.2019