Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Missstände in Heimen: Reaktionen der PAZ-Leser
Stadt Peine Missstände in Heimen: Reaktionen der PAZ-Leser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 25.04.2019
Themenbild: Eine ältere Frau geht mit einem Rollator über den Flur eines Pflegeheims. Der Kreis will gegen Missstände in Heimen vorgehen. Quelle: Foto: dpa
Kreis Peine

Zum Thema: Unfreundliches Personal, zu wenige Beschäftigungsangebote und sogar Körperverletzungen – die Mängelliste in einigen Peiner Pflegeeinrichtungen ist lang. Jetzt will die Kreisverwaltung gegensteuern und zunächst die Heimaufsichtsbehörde personell stärken.

Einige Reaktionen

Dazu erklärt zum Beispiel Nastja C.: „Schlagen geht gar nicht. Unfreundlichkeit kann ich mir gut vorstellen wenn man andauernd unterbesetzt ist. 8-9 Tage durcharbeiten, dann ein Tag frei und dann wieder von vorne.“ Das unterstützt Hansgünter K.: „Das ist und wird wohl auch noch lange ein ganz schlimmes Thema bleiben. Aber alte, kranke und behinderte Menschen schlagen geht gar nicht. Dafür gibt es keine Rechtfertigung.“ Nicole K. fragt: „Wenn man mal bedenkt, was ein einziger Platz im Pflegeheim kostet, frage ich mich echt, wieso man das Personal nicht besser bezahlen kann?“ Martina M. sagt: „Ich bin auch gespannt, ob sich etwas ändern wird. Ich hoffe, dass der Personalmangel ein Ende hat und es auch eine vernünftige Bezahlung gibt. Nichts desto trotz hoffe ich, das die Beschwerden bei der Heimaufsicht bearbeitet werden, und es ist gut noch eine Personalstelle dafür zu schaffen.“ Kritik gibt es von Ilgar B.: „Das passiert, wenn ein Job unterbesetzt und unterbezahlt ist.“ Und die Forderung von Markus N. lautet: „Warum werden die Behörden erst immer aktiv, nachdem die Missstände an die Öffentlichkeit geraten? Sämtliches Personal, welches den Bewohnern gegenüber handgreiflich wird, oder ihnen nicht den nötigen Respekt entgegenbringt, hat in so einer Einrichtung nichts zu suchen und sollte umgehend entlassen werden!“

Ihre Meinung ist gefragt

Was meinen Sie: Wie kann man das Problem „Missstände in den Peiner Pflegeheimen“ in den Griff bekommen? Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@paz-online.de.

Von Thomas Kröger

Die Peiner Organisationen GEW, Kreisheimatbund, VVN-BdA und DGB zu einer Fahrt in das ehemalige KZ Moringen ein. Es sind noch wenige Plätze vorhanden.

25.04.2019

Anlässlich des 200. Geburtstages ihres Ehrenmitglieds Friedrich von Bodenstedt gedachten die Peiner Schlaraffen im komplett gefüllten Peiner Hauptquartier des Männerclubs den ehemaligen Bestseller-Autor mit einer sehr speziellen Geburtstagsparty.

25.04.2019

Erst auf der Frankfurter Buchmesse, jetzt in Peine: die Ausstellung „100 Frauen und 100 Jahre Wahlrecht“ zeigt Frauen, die beeindrucken, begeistern und sich für andere Frauen einsetzen. Landkreis-Gleichstellungsbeauftragte Silke Tödter und die Lessing-Loge haben die Schau in die Fuhsestadt geholt.

25.04.2019