Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Lions-Club und PAZ laden ein: Erbsensuppe für den guten Zweck
Stadt Peine Lions-Club und PAZ laden ein: Erbsensuppe für den guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 21.11.2019
Fleischermeister Heinz Böhnisch (links) wird die leckere Suppe wieder zubereiten. Quelle: Archiv
Anzeige
Peine

Gottes Segen, Polit- und Freischießenprominenz – und natürlich die „Peiner Weiße“: Beim traditionellen Erbsensuppen-Verkauf am ersten Adventssamstag, 30. November, des Lions-Clubs und der PAZ wird vor der Peiner St.-Jakobi-Kirche wieder einiges geboten. Der Erlös geht wie immer an den Hilfsverein „Keiner soll ein einsam sein“ (KSES) – und damit direkt an bedürftige Menschen in Peine. Viele Peiner Promis werden dabei wieder die Suppenkelle schwingen.

Es ist bereits eine Peiner Tradition – Fleischermeister Heinz Böhnisch bereitet die beliebte Erbsensuppe zu und verkauft diese mit allerlei Helfern in der Peiner Fußgängerzone. Und das für einen guten Zweck, nämlich dem Hilfsverein KSES. Unter anderem wird dadurch auch die bekannte Heiligabendfeier im Peiner Forum für ältere und einsame Menschen finanziert.

Anzeige

Der heimliche „Star“ ist die „Peiner Weiße“

Die Promis wechseln dabei jedes Jahr, nur ein „Star“ ist immer dabei. Und das ist die „Peiner Weiße“, eine Wurst-Spezialität, die von Fleischermeister Heinz Böhnisch nur für diesen Anlass hergestellt wird. Viele hundert davon gehen jedes Mal über den Verkaufstresen und finden den Weg in die leckere Erbsensuppe.

Unterstützt wird Böhnisch auch in diesem Jahr wieder von einer ganzen Reihe bekannter Peiner Persönlichkeiten. Am PAZ-Stand schenken zwischen 11 und 14.30 Uhr die Suppe aus: Die beiden Landtagsabgeordneten Matthias Möhle und Christoph Plett, Landrat Franz Einhaus, Bürgermeister Klaus Saemann, Superintendent Volker Menke sowie Bürgerschaffer Hans-Peter Männer. PAZ-Chefredakteurin Stefanie Gollasch und Redaktionsleiter Thomas Kröger engagieren sich natürlich ebenfalls.

Suppe wird in umweltfreundlichem Gefäß ausgeteilt

Auch die Peiner Serviceclubs sind wieder mit dabei. Der Lions-Club organisiert den Verkauf, Round Table veranstaltet eine Tombola – und die Damen von Inner Wheel verkaufen ihren Adventskalender, dessen Einnahmen auch dem guten Zweck zufließen. In diesem Jahr sollen von Inner Wheel drei Projekte unterstützt werden: Das Peiner Frauenhaus, die Stiftung „Wohnen und Beraten“ (ein Verbund ambulanter Beratungsstellen in Braunschweig) und natürlich KSES.

Übrigens: Erstmals wird die Suppe in einem umweltfreundlichen Gefäß ausgeteilt, auch das Besteck ist biologisch abbaubar. Natürlich können die Besucher auch eigene Töpfe und Schüsseln mitbringen, um die Suppe zu Hause zu genießen.

Wer nicht zum Erbsensuppen-Verkauf kommen kann, aber trotzdem den auf finanzielle Förderung angewiesenen KSES-Hilfsverein unterstützen möchte, kann eine Spende auf das Konto bei der Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine mit der IBAN DE 09 2595 0130 0002 7110 00 überweisen.

Von Tobias Mull