Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Pflanzenzüchter informieren auf Feldtagen
Stadt Peine Pflanzenzüchter informieren auf Feldtagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 05.07.2019
Interessiert zeigten sich die Besucher an den Feldtagen in Rosenthal und infromierten sich nicht nur über neue Sorten, sondern auch über Züchtungsarbeit. Quelle: Limagrain
Edemissen/Rosenthal

Spannende Einblicke in die Arbeit von Pflanzenzüchtern gab es bei den Feldtagen der Firma Limagrain in Rosenthal. Unter dem Motto „Zu Gast bei LG“ hatte die Firma zum großen Raps- und Getreidefeldtag auf die Versuchsflächen nach Rosenthal eingeladen. Die mehr als 250 Besucher erwartete ein exklusiver Blick hinter die Kulissen der modernen Züchtungsarbeit.

Anforderungen werden zunehmend umfangreicher

Der Firma ging es dabei nicht – wie sonst oft üblich – um die Vorstellung neuer Sorten, sondern um einen konkreten Einblick in die Züchtung. Gezeigt wurden nicht nur neue Sorten, sondern auch Versuchsparzellen zu Pflanzenschutz oder Sorteneigenschaften.

„Die Anforderungen an die Züchtung in der Landwirtschaft werden immer umfangreicher“, erklärte Klaus Ahrens, Marketingleiter bei Limagrain. „Ertrag allein reicht nicht mehr aus, denn der Ruf nach gesunden, stabilen und resistenten Sorten wird immer lauter. Wir haben nicht nur die passenden Lösungen und präsentieren diese in Rosenthal, sondern haben auch gezeigt, wie wir zu diesen Lösungen kommen.“

Änderung der Rahmenbedingungen

Während der Feldtage wurde den Besuchern nicht nur die züchterische Entwicklung vorgestellt, sondern auch auch auf Rahmenbedingungen bezüglich der Anforderungen an die Züchtung eingegangen. So seien zum Beispiel 2014 Insekten tötende Beizlösungen verboten worden, und Schädlinge konnten Pflanzen schädigende Viren ungehindert verbreiten.

Diese wechselnden Bedingungen stellt die Züchter immer wieder vor neue Herausforderungen. Sie sind gefordert, in verschiedene Richtungen zu züchten , um möglichst schnell reagieren zu können. Außerdem dürfe bei der Züchtung auf Resistenzen der Ertrag nicht außer Acht gelassen werden. Die Züchter machten jedoch auch deutlich, dass auch bei den Landwirten ein Umdenken einsetzten müsse. „In einer modernen erfolgreichen Züchtung schließen sich Ertrag und Gesundheit keinesfalls mehr aus“, so Ahrens. Hierbei habe es bislang teilweise unzutreffende Vorstellungen gegeben.

Gute Möglichkeit zur Präsentation

„Der LG Feldtag war eine sehr gute Möglichkeit für uns, den Landwirten aus der Region und aus anderen Teilen Deutschlands einen Einblick in unsere Züchtungsarbeit in Rosenthal zu gewähren und somit unsere Position als reiner Züchter auf dem Markt zu stärken. Gerade im Weizen und im Raps haben wir spannende neue Sorten im Portfolio, die bei den Besuchern auf sehr hohes Interesse gestoßen sind“, fasst Fred Heilshorn, Vertriebsleiter für Raps- und Getreide, zusammen.

Von Antje Ehlers

Mit dem Lärmaktionsplan sollen Kommunen alle fünf Jahre die Lärmbelastung der Bevölkerung ermitteln und einen Maßnahmenkatalog zur Reduzierung erstellen. Doch wie wirksam und praktikabel ist der Lärmaktionsplan eigentlich?

05.07.2019

Ein Streit in einer Peiner Asyl-Unterkunft hat sich zu einer handfesten Auseinandersetzung entwickelt. Einer der Beteiligten erlitt dabei Verletzungen. Der Angeklagte aus dem Sudan gibt nur eine Teilschuld zu und erhält eine Geldstrafe.

Gesperrt: Auf dem Außengelände der städtischen Kindertagesstätte „Löwenzahn“ am Hainwaldweg in Vöhrum wurden Ahornbäume mit der sogenannten Rußrindenkrankheit infiziert. Die Sporen der Pilze können bei Menschen Atemwegsprobleme auslösen.

04.07.2019