Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Krisenhilfe der Wito wegen Corona: Hotline läuft heiß
Stadt Peine Krisenhilfe der Wito wegen Corona: Hotline läuft heiß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:28 25.03.2020
Schilder wie dieses hängen derzeit an den meisten Geschäften im Landkreis Peine. Die Unternehmer haben hohe Einnahmeverluste, die Betriebskosten laufen aber weiter. Das stellt viele vor große Probleme. Quelle: Archiv
Anzeige
Kreis Peine

Die Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft (Wito) steht bereit, Unternehmen und Selbstständige zu unterstützen, die von der Coronakrise betroffen sind. Erklärtes Ziel ist, negative Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Arbeitsplätze im Landkreis Peine möglichst gering zu halten.

„Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu begrenzen und stehen unseren Unternehmen und Selbstständigen individuell und kostenlos zur Seite“, betont Matthias Adamski, Geschäftsführer der Wito. Unter der Telefonnummer (01 51) 11 45 39 07 ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr eine Hotline geschaltet. Bisher sind 85 Anrufe eingegangen.

Unternehmer sind ratlos

„Die Unternehmer, die sich bei mir melden, sind ratlos in der aktuellen Situation. Von heute auf morgen mussten sie ihre Geschäfte schließen und haben keine Umsätze mehr. Die Belastungen und Kosten bleiben aber“, berichtet Armin Obermeier, Wirtschaftsförderer der Wito. Umso erfreulicher sei es, dass schnelle Hilfen vom Bund und Land folgen. Ab jetzt gibt es das Programm des Landes Niedersachsens. Dazu bietet die NBank zwei Förderprogramme an.

Zwei Förderprogramme

Zum einen werden nicht rückzahlbare Zuschüsse von 3000 bis 20 000 Euro gezahlt, je nach Anzahl der Beschäftigten. Der Zuschuss soll innerhalb von 72 Stunden auszahlbar sein. Zum anderen wird ein Kreditprogramm über zehn Jahre aufgelegt, das die ersten zwei Jahre zins- und tilgungsfrei ist. Anträge können direkt bei der NBank auf der Homepage www.nbank.de gestellt werden.

Gespräch mit Hausbank suchen

Obermeier sagt: „Mein Tipp an die Unternehmer, auch Solounternehmer: Sie sollten zeitnah den Weg zu Ihrer Hausbank suchen und jetzt noch mit guten Geschäftszahlen Liquidität sichern. Die Kontakte zu den örtlichen Kreditinstituten zeigen, dass eine sehr hohe Bereitschaft vorhanden ist, unter anderem über eine Tilgungsaussetzung zu sprechen.“

Alle weiteren aktuellen Tipps gibt es auf der Homepage www.wito-gmbh.de/corona-infos.

Von Kerstin Wosnitza

Die Bereitstellung der Programme für die Steuererklärung 2019 hat sich bundesweit verzögert. Jetzt geht es aber mit der Bearbeitung von Einkommensteuererklärungen los.

25.03.2020

Ein zunehmendes Verkehrsaufkommen hat die Stadt Peine dazu bewogen, die Verkehrsführung im bereich Heisenbergstraße/Lehmkuhlenweg zu ändern.

25.03.2020

Wegen Trunkenheit im Verkehr muss sich jetzt ein Autofahrer aus Österreich verantworten. Der Promillewert war beachtlich.

25.03.2020