Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Kreismusikschule: Nachwuchsmusiker überzeugen in verschiedenen Ensembles
Stadt Peine Kreismusikschule: Nachwuchsmusiker überzeugen in verschiedenen Ensembles
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 02.12.2019
Helene Don und Johann Don legten einen bravourösen Auftritt hin. Quelle: Grit Storz
Peine

Zu einem „kleinen, aber sehr feinem Konzert“ hat die Kreismusikschule Peine in die Friedenskirche eingeladen. Zahlreiche Besucher haben diese Einladung am Sonntag gern angenommen und wurden von den Nachwuchskünstlern in die Welt der klassischen Musik entführt. Viele der Kinder und Jugendlichen nutzten den Abend, um ihr Programm, das sie zum Wettbewerb „Jugend musiziert“ vortragen werden, erstmals einem größeren Publikum vorzustellen.

„Der Streit“ hat das Publikum zum Schmunzeln gebracht

Hingerissen waren die Zuhörer von den Geschwistern Helene und Johann Don. Die Achtjährige und ihr neun Jahre alter Bruder spielten Joseph Haydn und überzeugten an Geige und Cello mit einem sehr gelungenen sowie schon in diesem jungen Alter perfekt aufeinander eingespielten Vortrag. Das Blockflötenduo Fenja Hänsel und Lars Kotzan nimmt ebenfalls am Wettbewerb teil und hat mit ungewöhnlichen Tönen besonders mit dem Stück „Der Streit“ das Publikum zum Schmunzeln gebracht.

Ebenfalls geschmunzelt haben die Zuhörer beim Mädchentrio, das von einer ganz kleinen Blockflöte bis hin zur großen viereckigen Blockflöte rasche Instrumentenwechsel während ihres Vortrages vollzog und das Publikum in einem leicht experimentellen Stück auf einen Bauernhof entführte. Auch Lea Weinkauf, Rieke Vrielink und Anna Hellwig werden unter anderem dieses Stück der „Jugend musiziert“-Jury vorstellen und werden bis dahin noch viele Stunden des Übens mit Lehrerin Maria Klemt verbringen.

Großer Applaus für die Darbietungen

Romantisch wurde es beim Beitrag des Nachwuchs-Cello-Ensembles (Leitung Larissa Becker). Robert Schemeit, Annika Landgraf, Geeske Lohmüller und Dominik Hecht spielten mit ihren Celli neben einem „Scherzo Humoristque“ von Sergei Prokofiew auch die „Romance“ von Orest Jewlachow und von Georg Goltermann. Saxofonlehrer Dominik Löhrke war an diesem Konzertabend häufiger im Einsatz: Gemeinsam mit Wiebke Ehlers spielte er unter anderem „Swanky“ von Nigel Wood, vertrat eine Schülerin im Saxofon-Trio und musizierte gemeinsam mit Jule Langenhoff und Matteo Walkling. Außerdem interpretierte mit dem „KMSax Quartett“ gemeinsam mit Amelie Deppe, Luca Münchhof und Lilian Rissmann Stings „Englishman in New York“. Alle Saxofonspieler bekamen für ihre Vorträge großen Applaus.

Sehr gelungene Konzertstunde

Ebenfalls mit viel Beifall bedacht wurde das Quartett, das das Allegro des 3. Brandenburgischen Konzertes von Johann Sebastian Bach spielte. Gemeinsam mit Lehrerin Tana Kleinschmidt hatten Charlotte Engelhardt, Julia Schuster, Lilly Storz und Luca Rudolph in den letzten Wochen verstärkt an den Feinheiten des Stückes gefeilt.

Wie auch Nachwuchsmusiker ganz berühmten Werken eine eigene, sehr schöne gefühlvolle Note geben können, bewies das Cello-Ensemble (Leitung Larissa Becker). So spielten Julia Grabe, Julia Schuster, Zoe Hoppenworth und Madita Klar Georg Friedrich Händels berühmte Arie „Lascia Ch‘io Pianga“ ergreifend schön. Etwas moderner war das Stück vom Klarinettenensemble. Emelie Aust, Mattis Strickert, Fin Küster und Phillip Grube brachten George Gershwins „Embraceable you“ zu Gehör. Die Zuhörer bedankten sich mit anhaltendem Applaus für die sehr gelungene Konzertstunde.

Von Grit Storz

Edeka kommt ins Lindenquartier: Ab dem letzten Quartal 2020 werden auf dem Areal der heutigen Hertie-Brache die Abrissarbeiten beginnen. Rechtzeitig zur Weihnachtszeit 2022 soll das neue Edeka-Center mit einer Verkaufsfläche von rund 3600 Quadratmetern eröffnen. Die PAZ zeigt, wie der Markt aussehen wird.

03.12.2019

Der Kulturring präsentiert das Figurentheater „Ein Baum für den Weihnachtsmann“ für Kids ab drei am Mittwoch, 4. Dezember, ab 16 Uhr im Forum Peine. Es gibt nur noch wenige Tickets.

02.12.2019

In den kommenden Ferien können Kinder und Jugendliche wieder mit dem CVJM verreisen. Das neue Freizeitprogramm bietet für alle Altersgruppe spannende Erlebnisse.

02.12.2019