Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Stadt Peine Kreis Peine: Corona-Inzidenz sinkt deutlich auf 131,8
Stadt Peine

Kreis Peine: Corona-Inzidenz sinkt deutlich auf 131,8

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 12.12.2021
Diese medizinische Fachkraft nimmt einen Coronatest
Diese medizinische Fachkraft nimmt einen Coronatest Quelle: dpa
Anzeige
Kreis Peine

Die Zahlen gehen weiter runter: Mit 131,8 liegt die Corona-Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Peine am Sonntag noch einmal deutlich niedriger als am Vortag (170). Das geht aus der Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor. Niedersachsenweit ist die Inzidenz leicht auf 197 (197,6) gesunken.

Der Inzidenz-Wert gibt an, wie viele Corona-Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen dazugekommen sind – berechnet auf 100.000 Einwohner. Bei einem Inzidenz-Wert von 40 kann man also zum Beispiel sagen: 40 von 100 000 Einwohnern haben sich in den letzten sieben Tagen mit Corona infiziert. Mindestens einmal geimpft sind 74,5 Prozent der Niedersachsen.

Am Wochenende sind im Landkreis Peine 27 neue Fälle hinzugekommen. Aktuell gibt es im Kreis nun insgesamt 8013 bestätigte Corona-Fälle. 473 Personen sind aktuell erkrankt, 572 befinden sich in Quarantäne. Es wurden keine Abstriche entnommen.

Weiter hoch ist allerdings die Hospitalisierung, die als Leitindikator zur Bewertung der Lage herangezogen wird. Sie liegt mit 6,2 weiter über dem Grenzwert von 6. Aufgrund dieser Entwicklung ist eine Änderung bei den Warnstufen nicht in Sicht. Aktuell gilt in ganz Niedersachsen Warnstufe 2, denn keine Kommune hat eine Inzidenz von unter 100. 10,9 Prozent der Intensivbetten sind mit Covid-19-Patienten belegt.

Im Klinikum in Peine befinden sich laut Intensivregister zurzeit drei infizierte Menschen in intensivmedizinischer Behandlung. Bei insgesamt 14 Betten auf der Intensivstation ist das ein Anteil von 21,4 Prozent. Einer dieser Patienten muss beatmet werden.

Von Thomas Kröger