Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Knöllchen in Peine: Verkehrssünder bezahlen 242 500 Euro
Stadt Peine Knöllchen in Peine: Verkehrssünder bezahlen 242 500 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 04.08.2019
Ein Knöllchen der Stadt Peine steckt hinter dem Scheibenwischer eines Autos. Quelle: Archiv
Peine

Hohe Einnahmen: Eine bemerkenswerte Knöllchen-Bilanz für 2018 hat die Stadt Peine jetzt gezogen. Das Ordnungsamt hat viele Verkehrssünder erwischt. Die Höhe des Bußgeldes für die Parkknöllchen lag bei insgesamt 242 500 Euro (2017: 240 300 Euro).

Die Zahl der Verstöße liegt in Peine auf hohem Niveau. Der Jahreswert betrug im vergangenen Jahr insgesamt 20 835 Verwarnungen (2017: 21 095). Keine Veränderungen gibt es bei den häufigsten Verwarnungsgründen. Diese Verstöße gab es laut Stadtsprecherin Petra Neumann am häufigsten: Parken ohne Parkschein: 4471 Fälle (Jahreswert 2017: 4398) – falsch im verkehrsberuhigten Bereich geparkt: 2579 Fälle (2912) – und Parken ohne Parkscheibe: 2577 Fälle (2739). Die meisten Verwarnungen gab es hier: Schützenplatz: 2445 Fälle (Vorjahr: 2235) – Echternplatz: 1715 Fälle (1797) – und die Luisenstraße: 991 Fälle (1050).

Was ist Verwarnung?

Was ist eigentlich eine Verwarnung? Es ist eine Ahndung von geringfügigen Ordnungswidrigkeiten nach Paragraf 56 ff. des deutschen Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten. Sie kann mit oder ohne Erhebung eines Verwarnungsgeldes verbunden sein. Die schriftliche Verwarnung, insbesondere im Straßenverkehrsrecht, ist fast immer mit einer Zahlungsaufforderung zwischen 5 und 55 Euro verbunden. Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr bei abwesendem Halter oder Fahrer können durch einen Hinweiszettel kenntlich gemacht werden, der am Fahrzeug angebracht wird – die schriftliche Verwarnung folgt in der Regel auf dem Postweg. Umgangssprachlich werden diese Hinweiszettel auch Knöllchen genannt.

Von Thomas Kröger

Eine Großübung hat die Freiwillige Feuerwehr Stederdorf am Samstag absolviert. Es gab unter anderem einen Rettungseinsatz am Dorfteich, einen Auto-Unfall und eine Menschenrettung. Nach 14 Stunden war Schluss.

04.08.2019

Im lauschigen Garten des Stederdorfer Gästehauses „Buona notte“ gab es am Wochenende reichlich Gelegenheit edle Tropfen, kulinarische Köstlichkeiten und angenehme Sommerabend-Musik zu genießen.

04.08.2019

Der kleine Spielzeugladen „Stöberkiste“ der gemeinnützigen Gesellschaft Arcus schließt seine Pforte für immer. Doch es geht an anderer Stelle weiter: im Internet.

04.08.2019