Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine „Keiner soll einsam sein“: Überwältigende Unterstützung
Stadt Peine „Keiner soll einsam sein“: Überwältigende Unterstützung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 06.12.2019
Bald ist es wieder soweit: Besucher der Heiligabendfeier von „Keiner soll einsam sein“ im Peiner Forum. Quelle: Archiv
Peine

Adventszeit – die Menschen rücken näher zusammen, aber nicht nur in der Familie, sondern im ganzen Peiner Land: Die breite Unterstützung des Hilfsvereins „Keiner soll einsam sein“ (KSES) ist auch in diesem Jahr beeindruckend. Für die vielen Helfer ist dies Ansporn, Bestätigung und Verpflichtung.

„Liebe geht durch den Magen“, lautet ein Sprichwort. Für den Erbsensuppenverkaufzugunsten von KSES trifft dies allemal zu. Viele Peiner ließen sich die heiße Köstlichkeit schmecken und taten gleichzeitig etwas Gutes. Der Erlös aus dem Verkauf geht an den Hilfsverein, der damit unter anderem die Heiligabendfeier im Peiner Forum ausrichtet.

Der Erbsensuppen-Stand an der Jakobi-Kirche. Quelle: Archiv

Fleischerei Führmann aus Meerdorf, die in diesem Jahr Erbsensuppe und Würstchen geliefert hat, stockte den satten Betrag nochmals um 300 Euro auf. Dazu legten sich prominente Peiner Persönlichkeiten sowie der Peiner Lions-Club, die Damen von Inner Wheel und Round Table mächtig ins Zeug, um zu helfen. Musiker aus den Posaunenchören im Kirchenkreis Peine sorgten für den guten Ton.

Auch das Spendensammeln für KSES wird zur großen Gemeinschaftsaktion der Menschen im Peiner Land: Erstmals stellen in diesem Jahr 20 Einzelhändler Sammeldosen auf, in die Kunden ihre Münzen oder Scheine für die gute Sache stecken können.

So sehen die Sammeldosen von „Keiner soll einsam sein“ aus Quelle: Redaktion

„Die Reaktion meiner Kunden auf die Sammeldosen ist gut, und sie füttern sie fleißig“, sagt zum Beispiel Nadja Mallunat, Inhaberin von Karla’s Miedermoden in Peine. „Keiner soll einsam sein“ gebe es schon lange, und es sei gut dafür zu spenden. „Eine tolle Organisation“, findet Mallunat.

Auch bei Schmidt+Partner in Edemissen reagieren die Kunden positiv auf die Sammeldosen. Inhaber Michael Schmidt unterstützt KSES gerne. „Keiner soll Weihnachten einsam sein“, ist er überzeugt. „Die Heiligabendfeier im Peiner Forum ist eine gute Sache.“

„Bei mir stehen Sammeldosen in beiden Geschäften“, sagt Peter Prause Inhaber von „Lichtblick-Optik“ in Edemissen und „Tiedemann-Optik“ in Groß Ilsede. „Ich kenne die Aktion und finde es gut, dass man sich zu Weihnachten um Einsame kümmert. Es bedarf nicht immer großer Geschenke, persönliche Zuwendung ist wichtig, und diese kommt in unserer schnelllebigen Zeit oftmals zu kurz.“ Die Sammeldosen werden von den Kunde wahrgenommen – „und je mehr in Geschäften stehen, desto mehr Spenden gibt es“.

Diese Geschäfte sammeln für den guten Zweck

Blumen aus Holland

Efcannos Feinkost

Eulies Spielwaren

Globus Baumarkt

Handaufzug

Jockisch

Karla’s Miedermoden

Modehaus Schridde

Wäsche-Peix

Sonnen-Apotheke

Thalia-Buchhandlung (alle Peine)

Hennig Peyers Hofladen (Dungelbeck)

Kopf Autoteile (Stederdorf)

Bücherstube (Vöhrum)

Kopf Getränkemarkt (Vöhrum)

Lichtblick Optik (Edemissen)

Löns Apotheke (Edemissen)

Schmidt+Partner (Edemissen)

Intense Cut by Jessica Stark (Ilsede)

Tiedemann Optik (Ilsede).

Auch nach außen hin sichtbares Glanzlicht von KSES ist die gemeinsame Heiligabendfeier im Peiner Forum für ältere, bedürftige und alleinstehende Menschen. Die Feier beginnt am 24. Dezember um 15 Uhr. Nach der Begrüßung durch PAZ-Chefredakteurin Stefanie Gollasch und Peines Bürgermeister Klaus Saemann wird die Kaffeetafel eröffnet.

Die Besucher erwartet ein kleines Unterhaltungsprogramm: Mitglieder der Owl Town Pipe & Drum Band werden auftreten, und es gibt eine Andacht und Lieder mit dem Peiner Superintendenten Dr. Volker Menke. Einen weiteren musikalischen Akzent setzt Susanne Cramm-Bonabi mit der Handpan, einem Blechklang-Instrument. Für das Wohl der Gäste sorgt wieder das eingespielte Helfer-Team von „Keiner soll einsam sein“. Unterstützung gibt es vom Peiner Lions-Club.

Den leckeren Kuchen spendet die Bäckerei Grete, und die schönen Weihnachtssterne für die Tischdekoration schenkt dieses Jahr der Baumarkt Globus den Teilnehmern. Gegen 18 Uhr wird das schmackhafte Festessen eröffnet, für das Torsten Kowohl vom Theaterrestaurant Peiner Festsäle verantwortlich zeichnet.

So können auch Sie helfen

Helfen ist ganz einfach: Wer die Aktion „Keiner soll einsam sein“ (KSES) unterstützen möchte, kann eine Spende auf das KSES-Konto bei der Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine mit der IBAN DE 09 2595 0130 0002 7110 00 überweisen. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Sammeldosen in 20 Geschäften fleißig mit Spenden zu füllen.

Von Jan Tiemann

Stadt Peine Polizei sucht Zeugen - Einbruch in Wohnhaus

Einbrecher haben in ein Wohnhaus an der Kolberger Straße in Peine heimgesucht. Derzeit überprüft die Polizei, ob die Täter etwas erbeutet haben.

06.12.2019

Der Regionalverband Großraum Braunschweig hat am Donnerstag das 30-Euro-Schülerticket beschlossen. Zudem sollen zukünftig Kleinbusse auf Strecken eingesetzt werden, die wenig ausgelastet sind.

06.12.2019

Alle Informationen rund um die A2 sind nun online im Internet abrufbar. Damit erhalten Verkehrsteilnehmer im Vorfeld der Bausaison 2020 eine feste Informationsquelle.

06.12.2019