Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Jungregio Peine: Veranstaltung zur Gendervielfalt
Stadt Peine Jungregio Peine: Veranstaltung zur Gendervielfalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 29.12.2019
Von links: Susanne Schlüter, Carolina Kalmbach und Daniela Thomä. Quelle: Eckhard Bruns
Peine

Die Jungregio-Beratungsstelle Peine hat einen Informationsabend zum Thema „Gender/Vielfalt/Queer“ veranstaltet. Im Namen des Paritätischen hatte Projektleiterin Carolina Kalmbach die Gründerin der Selbsthilfegruppe Gender-Braunschweig, Daniela Thomä, und Susanne Schlüter als selbst erfahrene Referentinnen und Gesprächspartnerinnen zu dem Thema eingeladen.

Genderqueer – Die Vielfalt der eigenen Identität

Ein Mensch ist einfach Frau oder Mann, beide sind füreinander geschaffen – so einfach erschien die Welt früher. Doch immer mehr Menschen zeigen eine Geschlechtsidentität oder sexuelle Orientierung, die jenseits dieser klassischen Kategorie liegt. „Genderqueer“ ist ein Überbegriff für Menschen, die nicht in die Norm dieser Geschlechteraufteilung passen.

Bei der Veranstaltung konnten die rund zwanzig Teilnehmer offen über eigene persönliche Erfahrungen und Definitionsfragen miteinander sprechen. Schlüter und Thomä gaben den Teilnehmern anschauliche, praktische Tipps für die Bewältigung von Ängsten und Lösungsmöglichkeiten bei Hindernissen im Umgang mit der eigenen Sexualität. Weiter zeigten sie praxisorientierte Wege zur Umsetzung der eigenen Identität, vom Umgang mit Behörden bis zur Wahl eines geeigneten Arztes. Die beiden Expertinnen hatten auch Rat, wo geeignete Ansprechpartner gefunden werden können und diskutierten Anliegen aus dem Alltag des Lebens.

Mut zum offenen Umgang und mehr Akzeptanz

„Betroffene sollen mehr in die Öffentlichkeit gehen und Berührungsängste sowie Vorbehalte rechtzeitig abbauen. Ein Versteckspiel kann die persönliche Lebensenergie kosten, was einen nur unnötig ausbremst“, ermutigte Thomä die Teilnehmer und fügte hinzu: „Akzeptanz dauert oft sehr lange, da gilt es, Geduld zu bewahren.“ Schlüter ergänzte: „Ehrlichkeit zu sich selbst tut gut. Ich kann jetzt endlich richtig leben, so wie ich es möchte.“

Kalmbach und ihr Team bei Jungregio sind seit Sommer 2019 auch Anlaufstelle für Volljährige zum Thema „Geschlechterangleichung“. Die Beratungsstelle befindet sich in Peine am Echternplatz, Rathausstraße 4. Sie verfolgen unter anderem das Ziel, den Kontakt zu freien Trägern, Schulen, dem Jobcenter und weiteren Netzwerkpartnern auszubauen. In Peine soll eine Selbsthilfegruppe „Queer“ gegründet werden, die sich monatlich zum offenen Erfahrungsaustausch trifft und mit Unterstützung von Gender-Braunschweig Beratungsmöglichkeiten bietet.

Von Eckhard Bruns

Viele Gäste haben den Weihnachtsmarkt in Vöhrum besucht. Buden und Zelte standen auf dem Arminia-Parkplatz. Spielmannszug, Chor und Posaunen waren auch dabei und sorgten für eine besondere musikalische Begleitung.

29.12.2019

Ein letztes Mal hatte am Sonntag der Peiner Weihnachtsmarkt geöffnet. Nicht nur der lockte viele Gäste an, auch wegen des verkaufsoffenen Sonntags tummelten sich Tausende Besucher in der Innenstadt.

29.12.2019

Auf einen sehr außergewöhnlicher Tag in einem der größten Townships Südafrika, in „Khayelitsha“ - übersetzt „unsere neue Heimat“ - können sich die Besucher von „Mother Africa – New Stories from Khayelitsha 2020” freuen. Die Erfolgsshow kommt im Januar nach Peine.

29.12.2019