Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Junggesellen fieberten mit ihrem Yannick Höver
Stadt Peine Junggesellen fieberten mit ihrem Yannick Höver
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 24.08.2018
In Leudal: Mitglieder des CdB und des Spielmannszuges des MTV Stederdorf beim Europaschützenfest. Quelle: privat
Anzeige
Leudal

Etliche Peiner Schützen hatten sich auf den Weg zum Europaschützenfest in das niederländische Leudal gemacht. Darunter waren auch Mitglieder des Corps der Bürgersöhne (CdB) mit Begleitung des Spielmannszug MTV Stederdorf.

Idee entstand bereits 2015

„Die Idee entstand 2015, als das Europaschützenfest in Peine stattfand. Begeistert von den Ereignissen vor Ort beschloss man das nächste gemeinsam als Korporation zu besuchen und wir begannen umgehend mit der Planung“, berichtet CdB-Junggesellenkönig Christian-Philipp Weitling. Schnell fanden sich Interessierte – auch die Musiker vom MTV Stederdorf schlossen sich der Reisegruppe an.

Anzeige

Austausch mit europäischen Vereinen

Schon am Anreisetag fand sich die Gelegenheit, sich mit anderen europäischen Vereinen auszutauschen und gemeinsam „auf“ den zwei großen Zelten zu feiern. Am Fest-Samstag fieberten die Junggesellen mit Yannick Höver, der am Wettbewerb um die Würde des Europaprinzen mitschießen konnte. Dabei verfehlte er nur knapp die Teilnahme an der Endrunde.

Einzug der neuen Majestäten

Später marschierte der Zug dann gemeinsam durch die Stadt, um den Einzug der neuen Majestäten zum Krönungsgottesdient zu verfolgen. Der Tag endete, wie sich das für die Junggesellen gehört, mit einer langen Partynacht.

Festumzug durch Kleinstadt Neer

Am Abschlusstag folgte ein großer Festumzuges durch die Kleinstadt Neer. Viele Einwohner verfolgten das Spektakel und hatten es sich am Straßenrand mit selbst gebauten Tribünen gemütlich gemacht. Nach dem Ausmarsch blieb den Junggesellen noch etwas Zeit, um in den Festzelten zu verweilen, ehe es dann am frühen Abend zurück in die Heimat ging.

Von Alex Leppert