Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Jugendfilm: Vier Preise gingen nach Peine
Stadt Peine Jugendfilm: Vier Preise gingen nach Peine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 10.11.2017
Die Schüler-Jury mit Valentin (13 Jahre), Schüler der Filmklasse von der Wilhelm-Bracke-Gesamtschule Braunschweig und Maxima (11 Jahre), ehemalige Teilnehmerin und Preisträgerin bei der Niedersachsenfilmklappe vom Ratsgymnasium Peine.   Quelle: Zientek/Septinus
Kreis Peine

 Die Gewinner des Kinder- und Jugendkurzfilmwettbewerbs Braunschweiger Filmklappe stehen fest: Vier Preise gehen nach Peine und Ilsede. In diesem Jahr hat sich die Zahl der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus Braunschweig, Peine, Salzgitter, Wolfenbüttel und Goslar im Vergleich zum vergangenen Jahr nahezu verdoppelt. Insgesamt 242 Mitwirkende in 26 Kurzfilmen zählten die Organisatoren Nicol Natascha Septinus (Medienpädagogische Beraterin für das Kreismedienzentrum Peine) und Michael Zientek (Medienpädagogischer Berater für die Stadt Braunschweig).

Die Jury der Braunschweiger Filmklappe hat getagt und die Sieger stehen fest. Aus Peine gewann das Gymnasium am Silberkamp dreimal den zweiten Preis und das Gymnasium Groß Ilsede wurde mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

In der Kategorie 5. bis 7. Klasse gewann das Gymnasium am Silberkamp mit dem Film „Die Gang“ den zweiten Preis. Der Streifen „Der Sündenbock“ vom Gymnasium am Silberkamp wurde in der Kategorie 8. bis 10. Klasse ebenfalls mit einem zweiten Preis ausgezeichnet. Und auch in der Kategorie Sek. II / BBS gewannen die Silberkämper mit dem Film „MIA“ einen zweiten Preis. Der Sonderpreis „Dialog und Requisite“ ging an das Filmteam vom Gymnasium Groß Ilsede für den Streifen „Exsecratio Nymphae – Der Fluch der Nymphe“. Für den Landkreis Peine nahm der Erste Kreisrat Henning Heiß an der Preisverleihung teil.

Insgesamt hat das Peiner Gymnasium am Silberkamp sechs Filme in verschiedenen Alterskategorien in den Wettbewerb der 10. geschickt. Mit drei zweiten Plätzen können die Teams einen schönen gemeinsamen Kinoabend verbringen, doch für das nächste Jahr strebt der Betreuer der Film AG und Seminarfachlehrer Christian Schanz mindestens einen ersten Platz für seine jungen Filmcrews an. Schließlich soll es auch mal in die nächste Runde zur Preisverleihung der Niedersachsenfilmklappe gehen, für die sich alle erstplatzierten Teams automatisch qualifizieren. Das Filmteam aus dem Gymnasium Groß Ilsede war mit einer Geschichte, die vollständig in lateinischer Sprache gehalten war und den Abenteuern von Legionären handelte, so überzeugend, dass für sie ein Sonderpreis für Dialog und Requisite heraussprang.

Von Jan Tiemann

Stadt Peine Kranzniederlegung am Mahnmal: - „Die Erinnerung darf nie enden“

Zahlreiche Vertreter aus Politik, Verwaltung und religiösen Gemeinden erinnerten am Donnerstag am Mahnmal an der Hans-Marburger-Straße an die Gräueltaten in der Pogromnacht 1938. Mit dabei waren auch Schüler aus der Gunzelin-Realschule, GHS Burgschule, dem Ratsgymnasium sowie der Haupt- und Realschule Bodenstedt-Wilhelmschule.

09.11.2017

Entscheidung vertagt: Eigentlich sollte in den nächsten Wochen bekannt gegeben werden, wo das geplante Fraunhofer-Batterieforschungszentrum gebaut wird.

12.11.2017

Seit zehn Jahren setzt sich das Netzwerk „Gesunde Kinder im Landkreis Peine“ für ausreichende Bewegung und gesunde Ernährung von Kindern ein. Das zehn Jährigen Bestehen wurde am Mittwoch im Woltorfer Landkrug zelebriert: Geladen hatte das Netzwerk zu einem Fachvortrag von Prof. Dr. Ulrike Ungerer-Röhrich von der Universität Bayreuth.

12.11.2017