Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Rausch: Umbau für neues Schokoland beginnt
Stadt Peine Rausch: Umbau für neues Schokoland beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:36 17.12.2019
Im Zuge der Modernisierung werden vorübergehend einige Abteilungen der Schokoladenfabrik geschlossen. Quelle: Antje Ehlers
Stederdorf

Grund für Spekulationen in den sozialen Netzwerken bietet zurzeit ein Plakat, das an der Tür zum Werksverkauf der JR Schokoladenfabrik Rausch an der Wilhelm-Rausch-Straße in Stederdorf hängt. Daraus ist zu entnehmen, dass am 31. Dezember das Café, das Museum und die Abteilung Schokolade Selbermachen schließen. So wurde auf der Social Media-Plattform Facebook darüber diskutiert, welche Auswirkungen diese Schließungen haben könnten. Die PAZ hat bei der Firma nachgefragt.

„Beginn von etwas Großem“

So bestätigt Geschäftsführer Thomas Seeliger, dass zum Jahresende zwar die drei Abteilungen geschlossen werden, betont aber auch, dass diese Schließungen im Rahmen des Ausbaus zur Schokoladenfabrik 4.0 erfolgen. Entgegen den Mutmaßungen auf Facebook sei das nicht der „Anfang vom Ende“. „Vielmehr sprechen wir hier vom Beginn von etwas Großem“, teilte er auf Nachfrage der PAZ mit. Der Betrieb solle „erweitert und für die Zukunft gewappnet“ werden. Dabei orientiere man sich an den Bedürfnissen der Kunden, so Seeliger.

Im Zuge der Vergrößerung des Betriebs wird zunächst ein neuer Werksverkauf gebaut, der jetzige bleibt jedoch weiterhin an den Werktagen von Montag bis Samstag geöffnet. Zusätzlich soll das Angebot in dem an die Schokoladenfabrik angegliederten Laden umfangreicher gestaltet werden.

Neues Schokoland soll kommen

Laut den Plänen des Aufsichtsratsvorsitzenden Jürgen Rausch soll in Peine ein neues, größeres Schokoland mit vielen Attraktionen entstehen – dies hatte dieFirma bereits 2017 angekündigt. Wie die Pläne genau aussehen, war jedoch von der Firmenleitung noch nicht zu erfahren.

Die weiteren Bereiche des bekannten Schokoladenherstellers sind inzwischen ebenfalls umstrukturiert worden. So trägt die Firma mittlerweile den Namen JR Schokoladenfabrik, die Produktions- und Verpackungsanlagen sind erneuert und auf ein neues Betriebssystem umgestellt worden. Mehrere Millionen Euro werden für die Neuausrichtung investiert. In Peine werden seit Juli 2017 ausschließlich die Marke J.D. Gross für die Supermarktkette Lidl hergestellt, Schokoladen für den Markennamen Rausch in Berlin.

Von Antje Ehlers

Ein Brand auf dem Gelände der Autoverwertung Stautmeister am Lehmkuhlenweg hat für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Zusätzlich mussten die Einsatzkräfte nach einer vermissten Person suchen.

16.12.2019

1885 ist die heute unter Denkmalschutz stehende Härke-Villa an der Schützenstraße erbaut worden. Für mehr als eine halbe Million Euro soll sie nun verkauft werden.

16.12.2019

2020 ist es soweit – dann soll der Ausbau der viel belasteten Ostrandstraße in Peine starten. Die Kostenermittlung für die Bauarbeiten liegt bei rund 1,3 Millionen Euro. Das ist geplant.

16.12.2019