Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Stadt Peine Inzidenz im Kreis Peine steigt weiter an, zehn neue Corona-Fälle
Stadt Peine

Inzidenz im Kreis Peine steigt weiter an, zehn neue Corona-Fälle

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 21.11.2021
Zum Nachweis einer Infektion werden in einem Labor Abstriche aus dem Nasen-Rachen-Raum auf das Sars-CoV-2-Virus getestet. Im Kreis Peine ist die Inzidenz am Sonntag auf 168,6 gestiegen.
Zum Nachweis einer Infektion werden in einem Labor Abstriche aus dem Nasen-Rachen-Raum auf das Sars-CoV-2-Virus getestet. Im Kreis Peine ist die Inzidenz am Sonntag auf 168,6 gestiegen. Quelle: Oliver Berg (dpa)
Anzeige
Kreis Peine

Wie schon am Vortag hat das Robert-Koch-Institut (RKI) auch am Sonntag einen Anstieg der Inzidenz im Kreis Peine gemeldet: Lag der Wert am Samstag noch bei 159,0, so kletterte er jetzt auf 168,6. Das Gesundheitsamt Peine hat zehn Corona-Neuinfektionen gemeldet.

Die Zahl aller Corona-Fälle seit Pandemiebeginn ist damit auf 7216 gestiegen. Als derzeit erkrankt gelten 398 Einwohner des Landkreises, 513 befinden sich in Quarantäne. Bei der Inzidenz liegt Peine aktuell über dem landesweiten Durchschnitt von 159,6 (Vortag 161,1). Vier niedersächsische Kommunen waren am Sonntag über der 300er-Marke: der Landkreis Cloppenburg (359,1), die kreisfreie Stadt Salzgitter (354,3), der Landkreis Emsland (309,2) und der Landkreis Grafschaft Bentheim (300,2).

7,4 Prozent der Intensivbetten in niedersächsischen Krankenhäusern (Vortag 7,3) sind derzeit mit Covid-19-Patienten belegt. Somit befindet sich der Wert im roten Bereich, da die kritische Grenze bei 5 Prozent liegt. Die Hospitalisierungsinzidenz gibt die Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in Kliniken pro 100 000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage wieder. Sonntag betrug der Wert 5,3 (Vortag 5,0). Da hier die kritische Grenze bei 6 liegt, ist der Wert noch im grünen Bereich.

Von Dennis Nobbe