Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Industrie- und Wirtschaftsverein diskutiert über das „Peine von morgen“
Stadt Peine

Industrie- und Wirtschaftsverein diskutiert über das „Peine von morgen“ 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Der Vorstand des Industrie- und Wirtschaftsvereins tritt in den „Zukunftsdialog“ mit den Peiner Bürgerinnen und Bürgern.
Der Vorstand des Industrie- und Wirtschaftsvereins tritt in den „Zukunftsdialog“ mit den Peiner Bürgerinnen und Bürgern. Quelle: Melanie Stallmann
Anzeige
Kreis Peine

Sind es vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, ein gastronomisches Angebot für jeden Geschmack und Geldbeutel oder umfassende Kultur- und Freizeitangebote, die Stadt und Landkreis Peine zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort und Wohnort machen? Was genau wünschen sich die Peiner Bürgerinnen und Bürger für ihre Stadt und welche Anforderungen haben Entscheidungsträger an ihren Standort? Fragen über Fragen, die der Peiner Industrie- und Wirtschaftsverein durch Impulsvorträge und Diskussionen in einem Zukunftsdialog inklusive Bürgerbefragung beantworten will, um gemeinsam mit Akteuren aus Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft die Region von morgen zu gestalten.

„Die Peiner Innenstadt befindet sich derzeit in einem Strukturwandel, der durch die Folgen der Corona-Pandemie noch beschleunigt wird“, erläutert Stefan Honrath, Vorstandsmitglied des Vereins, die Hintergründe. Umso wichtiger sei es daher, ein nachhaltiges Konzept für die Innenstadt zu erstellen, das neben den ökonomischen und ökologischen auch und vor allem die sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Anforderungen erfüllt. Von großer Bedeutung sei es daher auch, die Bewohner der Stadt frühzeitig in den Entwicklungsprozess mit einzubeziehen. Und so startet der Industrie- und Wirtschaftsverein zunächst eine große Online-Bürgerbefragung: Unter www.paz-online.de/impulse gibt es sechs Fragen zu den persönlichen Wünschen der Umfrageteilnehmerinnen und -teilnehmer an ihre Stadt, die ganz einfach online zu beantworten sind.

Probleme und Vorteile deutlich machen

Darüber hinaus können sie dort ehrliche Erfahrungen und Einschätzungen mitteilen und auch eigene Ideen und Zukunftsvisionen für ihre Stadt einbringen. „Ziel des Projektes ist es, Probleme ebenso deutlich zu machen wie unschätzbare Vorteile, die Stadt und Landkreis Peine haben“, verdeutlicht Honrath. Am Dienstag, 18. Mai, wird es dann das erste Online-Symposium des Industrie- und Wirtschaftsvereins geben, bei dem die Mitglieder mit Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft über die gesammelten Vorzüge und Problemfelder diskutieren, um abschließend Ideen und Lösungsansätze für die Zukunft der Stadt zu benennen.

„Umso mehr würden wir uns natürlich über zahlreiche Teilnehmer der Online-Befragung freuen“, sind sich die Vorstandsmitglieder einig. Die Teilnahme erfolgt anonym und kann ohne Registrierung erfolgen, wer sich dennoch registrieren möchte, kann einen von insgesamt fünf Einkaufsgutscheinen im Wert von 20 Euro gewinnen

Von Melanie Stallmann