Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Impfrate im Landkreis beträgt etwa 90 Prozent
Stadt Peine Impfrate im Landkreis beträgt etwa 90 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 26.03.2019
Eine Impfung gegen Masern ist ab dem Altern von neun Monaten möglich.
Eine Impfung gegen Masern ist ab dem Altern von neun Monaten möglich. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Peine

„Etliche Menschen sehen eine Impfpflicht als einen Eingriff in ihre Persönlichkeitsrechte und ihr Recht auf Selbstbestimmung an. Ob daher eine Impfpflicht in Deutschland durchzusetzen ist, sollte juristisch überprüft werden“, sagt Dr. Carit Grothusen vom Gesundheitsamt Peine. Sie fordert, die Durchimpfungsrate gegen Masern weiter zu erhöhen, auch wenn es noch keine Pflicht sei.

Hohe Impfrate in Peine

Allerdings seien im Landkreis Peine vergleichsweise viele Kinder gegen Masern geimpft. „Die Quote lag in den vergangenen zehn Jahren zwischen 85 und 90 Prozent und wurde bei den Schuleingangsuntersuchungen festgestellt“, so Grothusen.

Während die Kindergarten- und Schulkinder relativ häufig geimpft seien, zeigten sich allerdings Eltern von kleineren Kindern eher zurückhaltend, mehrere Impfungen auf einmal zu verabreichen. Dies könne zu einem Problem werden, wenn die Kindern relativ früh – im Alter von wenigen Monaten – eine Kita besuchen müssten. „Durch die Einführung einer Impfpflicht ließe sich die Durchimpfungsrate im Kindergarten aber weiter steigern, da dann die Aufnahme ungeimpfter beziehungsweise unzureichend geimpfter Kinder in einen Kindergarten prinzipiell auch abgelehnt werden könnte“, erläutert die Ärztin.

Antikörperbestimmung durch Laboruntersuchungen

Eine weitere Problemgruppe seien die jungen Erwachsenen, beobachtet Grothusen. Hier sei die Rate der Durchimpfungen nicht so hoch wie bei den Kindern, viele Personen dieser Gruppe hätten aber auch keine Masernerkrankung durchgemacht und so Immunität aufgebaut.

Die Ärztin weist darauf hin, dass im Bereich des Seuchenschutzmanagements ein sicherer Nachweis für einen Immunschutz erforderlich ist. „,Ich hatte als Kind die Masern’ reicht dafür nicht aus. Hier können Laboruntersuchungen zur Bestimmung der Masernantikörper durchgeführt werden.

Von Antje Ehlers