Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Immenser ist „Letzter gebürtiger Peiner“
Stadt Peine Immenser ist „Letzter gebürtiger Peiner“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 17.05.2019
Er ist das letzte Baby, das im Peiner Klinikum geboren wurde: Andrik Schwämmle aus Immensen mit Mutter Melanie. Quelle: privat
Peine/Immensen

Mit der Schließung der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im April endete auch die Möglichkeit, im Klinikum Peine zu entbinden – sofern es sich nicht um einen medizinischen Notfall handelt. Das letzte Kind, was in Peine geboren wurde und damit vorläufig der „letzte gebürtige Peiner“ ist Andrik , der vier Tage vor der offiziellen Schließung der Station in Peine geboren wurde. Er erblickte am 8. April das Licht der Welt.

Entfernung zu anderen Kliniken ist zu weit

„Auch wenn wir nicht mehr in Peine wohnen, sondern nach Immensen bei Lehrte in der Region Hannover gezogen sind, haben wir uns ganz bewusst für das Peiner Klinikum zur Entbindung entschieden“, sagt Melanie Schwämmle, die Mutter des kleinen Jungen. „Wir hatten großes Glück, dass zu dem Zeitpunkt die Station noch nicht geschlossen war, denn wir haben uns schon vorher über die Geburtstation in Peine informiert. Uns hat es dort sofort gut gefallen“, führt die junge Mutter weiter aus. Fahrten zu Kliniken nach Hannover, Braunschweig oder sogar Hildesheim wären kaum infrage gekommen, da die Entfernung zu weit und der Verkehr –gerade auf der Autobahn –unberechenbar sei. In Lehrte gäbe es zwar ein Krankenhaus, doch auch dort gibt es keine Geburtsstation mehr.

Äußerst zufrieden mit Betreuung

Von großer Bedeutung für die Entscheidung für Peine sei auch gewesen, dass die Betreuung dort einfach ruhiger ablaufe als in anderen Kliniken.“Während der Geburt war die Hebamme zu hundertprozentig bei uns und hat uns super betreut. Da es meine erste Geburt war, fühlte ich mich sehr wohl und vor allem gut aufgehoben auch die Betreuung auf der Station war einwandfrei. Bei Fragen war immer jemand da“, blickt die 33-Jährige zurück und bedauert die Schließung in Peine.

Von Antje Ehlers

Vor 52 Jahren hat es in Peine kräftig zwischen den Beiden gefunkt. Heute schauen Sie emotional auf 50 Jahre Ehe zurück: Barbara und Werner Euling.

17.05.2019

Auch am heutigen Freitag gibt es im Kreis Peine Tempokontrollen. Der Landkreis hat die zu erwartenden Einsatzorte wie immer schon vorab bekanntgegeben.

17.05.2019

Hochbetrieb herrscht aktuell in der Caritas-Theresienküche. Denn die Großküche bereitet sich auf den Spargelmarkt vor, der am Samstag ab 10 Uhr auf dem historischen Marktplatz in Peine stattfindet.

16.05.2019