Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Hillerser Kreisel bei Peine: Zaun und Leitpfosten „umgemäht“ – und einfach weiter gefahren
Stadt Peine

Hillerser Kreisel bei Peine: Zaun und Leitpfosten „umgemäht“ – und einfach weiter gefahen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 28.09.2021
Hillerser Kreisel: Hier soll sich der Vorfall in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ereignet haben.
Hillerser Kreisel: Hier soll sich der Vorfall in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ereignet haben. Quelle: Archiv
Anzeige
Peine

Unfallflucht am „Hillerser Kreisel“: Wie die Polizei mitteilte, soll bei dem Vorfall auf der Bundesstraße 214/Ausfahrt zur L 320 erheblicher Sachschaden entstanden sein, und zwar bereits in der Nacht von Donnerstag, 23., auf Freitag, 24. September. Demnach kam ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug von B 214 ab, überfuhr einen Leitpfosten, schleuderte über den Straßengraben, begrub einen Metallzaun unter sich und streifte einen Baum.

Half ein Zweiter beim Bergen des Autos?

Danach soll sich der Fahrer vom Unfallort entfernt haben, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Aufgrund der Spurenlage und des entstandenen Schadens, ist laut Polizei anzunehmen, dass der Unfallwagen mit einem weiteren Fahrzeug geborgen wurde. Aufgefundene Fahrzeugteile lassen vermuten, dass es sich beim Unfallwagen um einen weißen Kia gehandelt haben muss.

Polizei sucht dringend Zeugen

Zeugen, die den Unfallhergang oder die anschließende Bergung beobachtet haben, und Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Peine, 0 51 71 (9 99-0) zu melden.

Von der Redaktion