Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Hilfe bei Depression: Peiner Arcus-Kontaktstelle bietet Kurs an
Stadt Peine

Hilfe bei Depression: Peiner Arcus-Kontaktstelle bietet Kurs an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 01.04.2021
Mathias Reisewitz und Nadja Stehlin präsentieren die Psycho-Edukationsgruppe im Online-Format.
Mathias Reisewitz und Nadja Stehlin präsentieren die Psycho-Edukationsgruppe im Online-Format. Quelle: Privat
Anzeige
Peine

Mit einem neuen Konzept startet die Peiner Arcus-Kontaktstelle ihre erste Psycho-Edukationsgruppe für Hilfe bei Depression in diesem Jahr. Die Gruppe beginnt wegen Corona als Online-Treffen und soll, sobald die Möglichkeit besteht, als Präsenztreffen durchgeführt werden. „Wir halten besonders in diesen Zeiten die Unterstützung durch solch ein Angebot für ausgesprochen wichtig und wollen mit diesem Konzept eine verlässliche Durchführung ermöglichen“, sagt Kontaktstellen-Leiter Mathias Reisewitz.

Die Psycho-Edukationsgruppe helfe, sich mit der Erkrankung Depression und der eigenen Situation auseinanderzusetzen, wichtige Informationen zu erhalten und Selbsthilfe-Potenziale zu entwickeln. So würden auch kleine „Hausaufgaben“ als praktische Übungen zur konkreten Bewältigung verabredet. Der Kurs wird von Nadja Stehlin geleitet, für die es bereits der neunte Kurs in der Kontaktstelle ist. „Die Teilnehmenden schätzen die Authentizität, da ich aufgrund der eigenen Depressionserfahrungen konkrete Beispiele für den Umgang mit der Krankheit zeigen kann“, sagt die Psychologin. Das Kursmaterial habe sich bewährt und werde von Stehlin immer individuell angepasst.

Telefonische Anmeldung ist erforderlich

Der Kurs beginnt am Dienstag, 6. April, um 19 Uhr und umfasst zehn Termine. Er ist grundsätzlich für jeden zugänglich. Die Kostenbeteiligung beträgt 30 Euro. Eine telefonische Anmeldung bei der Arcus-Geschäftsstelle unter der Nummer (0 51 71) 79 02 60 ist erforderlich. Interessierte sollten zumindest für die ersten Kurstermine über einen stabilen WLAN-Empfang sowie einen Computer mit Mikrofon, Lautsprecher und Kamera oder gegebenenfalls auch ein Smartphone verfügen.

Von der Redaktion