Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Heimatstube: Am Sonntag großes Eröffnungsfest
Stadt Peine Heimatstube: Am Sonntag großes Eröffnungsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:00 14.07.2015
Ortsheimatpfleger Werner Brandes. Quelle: oh
Anzeige

„Dabei ist der Begriff Heimatstube vielleicht etwas irreführend, denn wir haben hier eine richtige Ausstellung historischer Objekte unserer Ortsgeschichte auf einer ganzen Etage und nicht nur eine vollgestellte Stube“, erklärt der Vereinsvorsitzende Olaf Brokate. Diese Ausstellung befindet sich jetzt im Dachgeschoss des frisch von der Stadt renovierten Bürgerhauses „Alte Pfarrei“ an der Kirchvordener Straße. Der Zugang ist dabei auch für Menschen mit Handicap möglich.

„Nur noch selten findet man passionierte Sammler, die ihre Objekte der Öffentlichkeit schenken. Unser besonderer Dank gilt deshalb Werner Brandes, der Teile seiner umfangreichen Sammlung zur Verfügung stellt und auch für die Gestaltung der Ausstellung verantwortlich zeichnet“, betont Brokate. Auch für die Aufnahme dieser Sammlungsstücke wurde der Verein 2010 ins Leben gerufen - nur deshalb kann in Vöhrum jetzt die Eröffnung der ersten Heimatstube in der Stadt Peine gefeiert werden.

Anzeige

Am Sonntag veranstaltet der Verein von 11 bis 18 Uhr ein großes Eröffnungsfest. „Es haben sich auch einige Oldtimer-Freunde mit ihren Fahrzeugen angekündigt“, freut sich Brandes. Dazu ruft der Verein auch weitere Oldtimer-Liebhaber auf, mit ihrem Fahrzeug zu kommen. Jeder Besucher, der mit einem Oldtimer-Fahrzeug oder auch in historischer Kleidung zum Fest erscheint, bekommt ein Freigetränk.

Doch das ist nicht die einzige Veranstaltung des Vereins. Schon am morgigen Mittwoch sind die Vöhrumer und Eixer Bürger zum zweiten Bürger-Treff eingeladen. Der erste Treff vor drei Monaten war schon gut besucht und der Verein hofft auf bekannte, aber auch neue Gesichter. Der Treff findet im Versammlungsraum des Bürgerhauses „Alte Pfarrei“ ab 19 Uhr statt und beginnt mit einem unterhaltsamen Vortrag von Adolf Cordes über die Eisenbahngeschichte in Vöhrum.

Bei beiden Veranstaltungen kann man sich auch noch für den großen Vöhrumer Dorfflohmarkt am 20. September anmelden. Die Anmeldefrist dazu endet aufgrund der Sommerferien schon am 25. Juli. „Wir nähern uns derzeit stetig der 100er-Marke“, weiß Mitorganisator Eike Hennig zu berichten.

ale

Anzeige