Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Hausbrand: 115 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen
Stadt Peine Hausbrand: 115 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 20.11.2018
In Münstedt brannte am Montagabend ein leerstehendes Wohnhaus. Rund 115 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz. Quelle: Feuerwehr Vechelde
Münstedt

Gegen 20.50 Uhr hatte ein Zeuge zunächst eine starke Rauchentwicklung in dem Wohnhaus gemeldet und informierte die Rettungskräfte. „Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Haus bereits in Vollbrand“, sagt Rainer Czach, Gemeindepressewart der Freiwilligen Feuerwehr Ilsede.

Auch aufgrund des starken Windes und des Funkenfluges bestand die große Gefahr, dass das Feuer auch die umliegenden Gebäude übergreift. Dies konnte nach weiteren Nachalarmierungen von den insgesamt rund 115 Feuerwehrleuten jedoch verhindert werden. Im Einsatz waren dabei Ehrenamtliche der Wehren aus Münstedt, Groß Ilsede, Oberg, Groß Lafferde, Gadenstedt und Ölsburg, Kräfte aus Vechelde und Peine waren zudem mit ihren Drehleiterfahrzeugen vor Ort.

In Münstedt brannte am Montagabend ein leerstehendes Wohnhaus. Rund 115 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

„Wir gehen davon aus, dass sich keine Personen im leerstehenden Haus aufgehalten haben und sind somit froh, dass niemand bei diesem Brand verletzt wurde“, sagte der Ilseder Gemeindebrandmeister Carsten Schmidt. „Die Brandursache ist noch völlig unklar“, ergänzte Einsatzleiter Daniel Graf. Was zum Ausbruch des Feuers geführt hat, müssen nun die Ermittlungen der Polizei zeigen.

Löscharbeiten dauerten bis nach Mitternacht an

Die Löscharbeiten dauerten bis nach Mitternacht an. Es wurden vier C-Rohre und zwei Wenderohre für die Drehleiterwagen zur Brandbekämpfung eingesetzt. Am Gebäude entstand nach vorläufiger Einschätzung ein Totalschaden. Während des Feuerwehreinsatzes war die Schmedenstedter Straße komplett gesperrt, der Verkehr wurde bereits am Ortsausgang von Schmedenstedt umgeleitet.

Einen interessanten Einblick in die Löscharbeiten haben am Dienstag die Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle auf ihrer Internetseite gegeben. So habe ein steifer und eiskalter Ostwind das Feuer im Gebäude immer weiter angefacht, was den Einsatz einer zweiten Drehleitergruppe notwendig gemacht habe.

Während sich die Peiner Kameraden auf die Westseite des Gebäudes konzentriert hätten, löschten die Vechelder Feuerwehrleute die Ostseite. Vom Rettungskorb aus wurde zunächst ein handgeführtes Hohlstrahlrohr benutzt, mittels eines leichten Einreißhakens wurden dann die Dachziegel entfernt – letztendlich musste das gesamte Dach auf der Ostseite des Gebäudes abgedeckt werden.

Von Eckhard Bruns und Tobias Mull

50 Jahre Abi am Ratsgymnasium: Die Organisatoren hatten monatelang versucht, so viele Mitschüler wie möglich zusammenzutrommeln. Das große Wiedersehen wurde dann zu einem großen Erfolg.

20.11.2018
Stadt Peine Spende für Bürgerinitiative - Am Wochenende ist Kunsthandwerkermarkt

Regelmäßig bekommt die Bürgerinitiative „Wir sind für Euch da“ eine Spendenscheck von Sabine Nordmeyer und Ina Wirth. Am 24./25. November richten die beiden wieder einen Weihnachtsmarkt aus.

20.11.2018

Im Zeichen von Abschied und Aufbruch stand die Schulelternratssitzung der IGS Peine: Verabschiedet wurde der langjährige Vorsitzende Frank Wünsche, die Zukunft beinhaltet hingegen die Einführung von iPads.

20.11.2018