Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine „Gullydeckel-Gangster“ steigen erneut in Peiner Geschäft ein
Stadt Peine „Gullydeckel-Gangster“ steigen erneut in Peiner Geschäft ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 17.01.2018
Mit einem Gullydeckel warfen Einbrecher am Wochenende eine Schaufensterscheibe am Markt ein.  Quelle: Tobias Mull
Peine

 Erst in der Nacht zu Samstag war ein Bekleidungsgeschäft in nur 350 Meter Entfernung Einbruchsziel gewesen.

Der Schaden am Geschäft an der Schillerstraße liegt bei insgesamt rund 6600 Euro. Wie die Polizei erst am Dienstag mitteilte, ereignete sich Einbruch hier nur kurze Zeit später als der Vorfall am Markt – und zwar im Zeitraum zwischen Samstag, 13.10 Uhr, und Montag, 6 Uhr.

Wegen der gleichen Vorgehensweise könne es natürlich gut möglich sein, dass es sich um die gleichen Täter handelt, erklärte Polizeisprecher Matthias Pinktak. Nach derzeitigem Ermittlungsstand könne ein Zusammenhang der Taten jedoch weder bestätigt noch ausgeschlossen werden.

In dem Geschäft an der Schillerstraße wurden mehrere Räume durchwühlt und schließlich Bargeld entwendet. Die Polizei Peine bittet Zeugen, sich mit der Dienststelle unter Telefon 05171/9990 in Verbindung zu setzen, wenn diese auffällige Personen oder Fahrzeuge im Tatzeitraum festgestellt haben.

Beim Einbruch bei „Männersache“ Samstag früh gegen 3.36 Uhr hatten die Täter ebenfalls ein Schaufenster mit einem Gullydeckel aus Eisen eingeworfen – und Ware mitgenommen. Erst in der Silvesternacht, zwischen 4.30 und 4.35 Uhr, war in das Geschäft eingebrochen worden, ebenfalls durch Einwerfen eines Schaufensters. Gesamtschaden: 9000 Euro.

Mehrere Einbrüche nach gleichem Muster in 2017

Im vergangenen Jahr hat es bereits zwei weitere Einbrüche beziehungsweise Versuche mit der gleichen Masche gegeben. Misslungen ist ein Einbruch in eine Tankstelle in Stederdorf, Peiner Straße, im Februar 2017: Damals versuchten die Täter, die Eingangstür mit einem Gullydeckel zu zerstören, doch die Glasscheibe hielt offenbar mehreren gezielten Würfen mit dem eisernen Gullydeckel stand.

Gut eine Woche zuvor ereignete sich ein ähnlicher Vorfall bei der Parfümerie Douglas, Breite Straße, in Peine. Hier warfen Unbekannte einen Gullydeckel gegen eine Schaufensterscheibe, wodurch diese splitterte, jedoch nicht zerbrach. Der oder die Täter entkamen auch hier unerkannt.

Von Michael Lieb

Der Startschuss für den Bau des neuen Logistikzentrums der niederländischen Discounterkette „Action“ im Industriegebiet Peine-Ost (PAZ berichtete) ist gefallen – und zwar ganz still und leise.

16.01.2018

Die Privatsphäre ist abgeschafft in George Orwells berühmtem dystopischen Roman „1984“. Die Exekutive im Überwachungsstaat ist die Gedankenpolizei. „Big Brother is watching you“ kommt am Donnerstag, 18. Januar, 20 Uhr als Schauspiel in die Peiner Festsäle.

16.01.2018

In völliger Dunkelheit zogen die Sänger des Ensembles „Vokabile“ in die voll besetzte St.-Johannis-Kirche ein. Sie hatten sich zudem in schwarze Kutten gehüllt, Kapuzen über die Köpfe gezogen. Nur Laternen mit Kerzen erhellten ihnen den Weg durch den Mittelgang. Dazu klang das Brahms-Lied „Nachtwache II“.

16.01.2018