Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine CDU-Ortsverband unterstützt Pläne
Stadt Peine CDU-Ortsverband unterstützt Pläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 26.03.2018
Woltorfer SPD und CDU sind sich einig: Ein Neubau könnte die alte Grundschule bald ersetzen. Quelle: Archiv
Anzeige
Peine

 Der neue Standort einer gemeinsamen Grundschule könnte den Ortschaften Schmedenstedt, Dungelbeck und Woltorf dienen. Ortsbürgermeister Mario Hesse (CDU) erklärt: „Alle Fraktionen des Schmedenstedter Ortsrates sind sich einig, hier zunächst das Ergebnis der Befragung abzuwarten.“ Erst danach könne man über Vorschläge zu Umbau- oder Neubaumaßnahmen debattieren. Er merkt an, dass die Elternbefragung erst noch stattfinde, der SPD-Ortsverein Woltorf aber bereits die „eigene Vorteilhaftigkeit“ anpreise. Für den Ortsrat und auch den Schulelternrat der Grundschule stünde derzeit der Erhalt des erfolgreichen Schulverbundes zwischen Woltorf und Schmedenstedt im Vordergrund.

Der CDU-Ortsverband Woltorf reagierte hingegen sehr erfreut und unterstütze das Vorhaben eines Neubaus in Woltorf. Bereits 2012 habe sich die CDU hier für eine Ganztagsschule eingesetzt, so Vorsitzender Jan-Philipp Schönaich. Er führt weiter aus: „Es ist sinnvoll, bei einem so wichtigen Thema endlich an einem Strang zu ziehen. Hendrik Lieke hatte bereits vor Jahren das Grundstück direkt hinter der Sporthalle für einen neuen Schulstandort vorgeschlagen.“ Es sei nun wichtig, alle Beteiligten und Betroffenen an einen runden Tisch zu holen und gemeinsam über die Thematik zu sprechen. Die Fragebögen seien dabei eine Chance für alle Eltern das Betreuungsangebot nach ihren Bedürfnissen zu gestalten. „Nur gemeinsam kann eine gute Lösung für alle, für unsere Kinder und zum Wohle von Woltorf, gefunden werden“, betont Schönaich. Hierbei seien auch Gespräche mit dem Kindergarten „Mein Apfelbäumchen“, der Emmaus Kirchengemeinde und der Feuerwehr wichtig, um diese in Umstrukturierungen einzubeziehen.

Von Tilman Kortenhaus