Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Großübung der Feuerwehr Stederdorf mit vielen Teilnehmern
Stadt Peine Großübung der Feuerwehr Stederdorf mit vielen Teilnehmern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 04.08.2019
Eine Großübung hat die Feuerwehr Stederdorf am Samstag absolviert. Quelle: Feuerwehr Stederdorf
Stederdorf

Bereits um 7 Uhr am Samstag in der Früh haben sich die Teilnehmer der Großübung inklusive der Rettungsdienstmitarbeiter zum „Briefing“ getroffen. Das waren 22 Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Stederdorf sowie 6 Mitarbeiter des Rettungsdienstes plus Helfer und Statisten.

Nach der Fahrzeugeinteilung und Übernahme ging es laut dem stellvertretenden Ortsbrandmeister Guido Stange auch gleich los mit der Übung: „Es gab einen Rettungsdiensteinsatz am Dorfteich und parallel ein zweiter im Neubaugebiet.“ Während der „akute Bauch“ am Dorfteich vom Rettungswagen alleine abgearbeitet werden konnte, war beim zweiten die Hilfe der Feuerwehrwehr erforderlich, da der angefahrene Radfahrer noch unter einem Auto eingeklemmt war.

Impressionen von der Großübung der Feuerwehr Stederdorf.

Zurück im Feuerwehrhaus bereiteten die Kameraden der Altersabteilung ein leckeres Frühstück zu, sodass es anschließend gestärkt zur Firma Daetz (im Rettungsdienst beteiligtes Unternehmen im Landkreis Peine, mit einer Wache in Stederdorf) ging, wo die Notfallsanitäter-Auszubildenden den Feuerwehrleuten bezüglich Reanimation, stabiler Seitenlage und Informationen zu den derzeitigen Rettungstransportwagen Rede und Antwort standen.

Anschließend kam der nächste Alarm: Person hilflos in der Wohnung, allerdings war schon auf der Anfahrt zu sehen, dass dort mehr los sein musste. Aufgrund der Rauchentwicklung ließ der Einsatzleiter sofort die Alarmstufe erhöhen und bereitete eine Brandbekämpfung und nach der Erkundung eine Menschenrettung vor. Schließlich konnte die Person gefunden und dem Rettungsdienst übergeben werden – das angebrannte Essen löschte man ab.

Person aus Lkw-Grub gerettet

Nachmittags wurde dann noch eine gestürzte Person in einer Lkw-Grube gerettet, und als letzte gemeinsame Übung mit dem Rettungsdienst stand noch ein Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen auf der K 20, Ortsausgang nach Mödesse, auf dem Plan. Nach einer kurzen Findungsphase konnten die Verletzten auch zügig gerettet und medizinisch versorgt werden.

Nach 14 Stunden Ausbildung war dann abends die Großübung beendet. Es war laut Stange „eine rundum gelungene Veranstaltung für alle Teilnehmer“.

Von Thomas Kröger

Im lauschigen Garten des Stederdorfer Gästehauses „Buona notte“ gab es am Wochenende reichlich Gelegenheit edle Tropfen, kulinarische Köstlichkeiten und angenehme Sommerabend-Musik zu genießen.

04.08.2019

Der kleine Spielzeugladen „Stöberkiste“ der gemeinnützigen Gesellschaft Arcus schließt seine Pforte für immer. Doch es geht an anderer Stelle weiter: im Internet.

04.08.2019

Der Tag der Gartenfreunde hat am Samstag in der Peiner Kleingartenanlage Reitlahe stattgefunden - leider bei schlechtem Wetter, aber mit prominenten Gästen.

04.08.2019