Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Großes Netzwerktreffen zum Thema Ehrenamt
Stadt Peine Großes Netzwerktreffen zum Thema Ehrenamt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 25.03.2019
Die Teilnehmer des Netzwerktreffens Ehrenamt.
Die Teilnehmer des Netzwerktreffens Ehrenamt. Quelle: Paritätischer Wohlfahrtsverband
Anzeige
Peine

Auf Einladung der Peiner Freiwilligen Agentur trafen sich mehr als 20 Vertreter von Organisationen, Vereinen und Verbänden im Peiner Forum, um gemeinsam aktuelle Entwicklungen im Bereich Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement zu diskutieren.

Ehrenamtliche Helfer werden gebraucht

Sowohl größere Verbände als auch ehrenamtlich organisierte Vereine und Initiativen berichteten von ihren Einsatzbereichen. Schnell stand fest: Das ehrenamtliche Engagement ist groß, aber fast überall werden auch noch weitere ehrenamtliche Helfer gebraucht. Die Gewinnung neuer Freiwilliger und die Koordination und Begleitung der bestehenden ehrenamtlichen Teams, bringen große Herausforderungen mit sich.

Am besten persönlicher Kontakt

Am besten, da waren sich die Teilnehmer einig, funktioniere die Gewinnung von neuen Ehrenamtlichen über den persönlichen Kontakt. Auch eine gute Anerkennungskultur sei wichtig. Im hektischen Alltag ist es oft schwierig die Zeit zu finden sich bei den Ehrenamtlichen für die geleistete Arbeit zu bedanken und Wertschätzung auszudrücken. Diese sollte man sich aber unbedingt nehmen.

Vergünstigungen für Ehrenamtliche

„Neben dem persönlichen Dankeschön ist auch die Niedersächsische Ehrenamtskarte ein gutes Mittel, um Ehrenamtliche zu würdigen. Ehrenamtliche, die seit drei Jahren mindestens fünf Stunden pro Woche im Einsatz sind, erhalten damit in ganz Niedersachsen zahlreiche Vergünstigungen“, so Katja Wendhausen von der Freiwilligen Agentur.

Agentur als Vermittler

„Ehrenamt braucht Begleitung und Struktur“, ist sich Gabriele Daniel, Leiterin der Freiwilligen Agentur, sicher. „Feste Ansprechpartner und ein klares Aufgabenprofil sind wichtig, damit neue Freiwillige sich einarbeiten können. Auch menschlich muss es passen. Oft hilft es auch, wenn sich die Freiwilligen Agentur als neutraler Vermittler vorschaltet, schon einmal Interessen, und Vorstellungen abfragt und dann gezielt Vorschläge machen kann.“

Börse in der City-Galerie

Auch die Organisationen, Vereine und Verbände wollen untereinander noch stärker im Kontakt bleiben. Die Freiwilligen Agentur wird zukünftig jedes Jahr ein großes Netzwerktreffen veranstalten. Zudem wird im nächsten Jahr auch wieder gemeinsam eine Ehrenamtsbörse in der City-Galerie organisiert, bei der sich alle Vereine vorstellen können.

Von Alex Leppert