Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Große Beteiligung auf Online-Mitmachportal „Unter uns“ der PAZ
Stadt Peine Große Beteiligung auf Online-Mitmachportal „Unter uns“ der PAZ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 31.01.2020
Die Peiner Ulendiver boten einen „Schnupper-Tauchkurs" an. Quelle: Ulendiver Peine
Anzeige
Kreis Peine

Zahlreiche Vereine aus dem Peiner Land nutzen bereits das Mitmachportal „Unter uns“, das auch über die PAZ-Homepage erreichbar ist. Die Beiträge auf www.unteruns-portal.de reichen vom Bericht über die Kinderfastnacht der Junggesellschaft Stederdorf über die Proben des Städtischen Chors Peine bis hin zu Neuigkeiten über die Winterkönigin des KKS Groß Ilsede. Doch auch die Freiwilligen Feuerwehren aus dem ganzen Landkreis beteiligen sich rege auf der PAZ-Seite.

Kürzlich berichtete etwa die Freiwillige Feuerwehr Woltorf, dass die Kameraden im vergangenen Jahr 30 Einsätze hatten, 2 davon waren außergewöhnlich groß: der Brand in einer Tiefgarage am Peiner Marktplatz sowie der Großbrand einer Lagerhalle in Stederdorf. Als kurios gestaltete sich zudem eine Technische Hilfeleistung: Nach einem schweren Unwetter in der Kernstadt ist die Wehr zu einem Einsatz an der Dieselstraße alarmiert worden. Hier hatte eine Brandmelde-Anlage ausgelöst. Dabei hatte es gar nicht gebrannt, dafür stand der Keller komplett unter Wasser.

Anzeige
Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Woltorf mit Gästen. Quelle: Feuerwehr

Die Bienenkrankheit „Amerikanische Faulbrut“ war ein großes Thema bei der Versammlung des Imkervereins Nordkreis Peine in Edemissen. So seien im vergangenen Jahr Sperrbezirke in Dollbergen und Alvesse eingerichtet worden. Ist ein Bienenvolk infiziert, könne es dank moderner Kenntnisse gerettet werden. Hierzu müsse unter strengen hygienischen Vorschriften das Volk „saniert“ werden.

Der Imkerverein Nordkreis Peine mitsamt Nachwuchs. Quelle: Imkerverein Nordkreis Peine

Der MTV Groß Lafferde berichtete, dass die ehemalige Sport- und seit 2019 Gymnastikwartin Britta Könnecker zur „Vereinsheldin“ ernannt wurde. Der Titel wird über eine Ausschreibung des Kreissportbundes und Niedersächsischen Turner-Bundes an diejenigen vergeben, die sich in ihrem Verein ganz besonders engagieren. Könnecker ist nach Hans Slabon das zweite Mitglied des MTV, das den Titel bekommen hat.

Manfred Mazen, stellvertretender Vorsitzender des MTV Groß Lafferde, überreichte Britta Könnecker die Auszeichnung „Vereinsheldin 2020". Quelle: Andreas Winkler

Zu einem kostenlosen „Schnupper-Tauchkurs“ hat der Tauchclub Ulendiver Peine kürzlich eingeladen. Unter der Aufsicht der Ausbilder konnten die Teilnehmer, ausgestattet mit Tauchausrüstung, im Groß Ilseder Hallenbad unter Wasser die beinahe völlige Schwerelosigkeit genießen. Dies hat der Verein mit zahlreichen Bildern eindrucksvoll festgehalten.

Möglich sind auf dem Mitmachportal auch Ankündigungen, zusätzlich zu den Meldungen in der PAZ. So wirbt beispielsweise die Junggesellschaft Groß Lafferde für ihre Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2020, denn der Verein wird 70 Jahre alt. Auf dem Jahresprogramm stehen unter anderem das Fastnacht-Wochenende, das Volksfest und der Tanz in den Mai. Auch der Peiner Walzwerker Verein kündigt seine Termine über das Portal an, zum Beispiel den „kleinen Königsball“ am 14. März im Bürger-Jäger-Heim.

So funktioniert das Mitmachportal „Unter uns“

Die Adresse im Internet lautet www.unteruns-portal.de. Hier können Vereine, Bürgergruppen oder Initiativen – Ausnahme: politische Parteien und Gruppierungen – kostenlos mitmachen. Ein anschauliches Video unter dem Link https://www.unteruns-portal.de/anleitung-artikel-erstellen/ erläutert den Anmeldevorgang sowie die Erstellung der Texte. Diese dürfen so lang sein wie gewünscht. Redaktionell greift die PAZ nicht in die Berichterstattung ein und übernimmt folgerichtig auch keine Verantwortung für grammatikalische oder inhaltliche Fehler – das liegt allein in der Verantwortung des jeweiligen Autors.

Die hochgeladenen Texte erscheinen nicht sofort auf dem Portal, sondern erst nach einer Freigabe durch die PAZ. Das dient vor allem dazu, Unbefugte aus dem Portal fernzuhalten und rechtswidrige Inhalte auszusortieren.

Die Vorteile des Mitmachportals sind vielseitig. Ein Beispiel: Vereine können in Gänze – inklusive Bilderstrecken – aus ihrem aktiven Vereinsleben berichten. Sie profitieren dabei von der bereits bestehenden Reichweite der PAZ und können auch Leser erreichen, die ausschließlich im Internet unterwegs sind. Dabei seien zum Beispiel Jüngere genannt, die mit Internet und den sozialen Medien aufgewachsen sind. Dadurch, dass auch Vereine aus Wolfsburg und Gifhorn aus ihrem Vereinsleben in dem Portal berichten, sind Blicke über den Tellerrand möglich, Freundschaften können geschlossen und Synergie-Effekte ausgenutzt werden.

Von Dennis Nobbe