Glosse: Nacktbaden ist nur mit Mundschutz erlaubt
Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Nacktbaden ist nur mit Mundschutz erlaubt
Stadt Peine

Glosse: Nacktbaden ist nur mit Mundschutz erlaubt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 21.08.2020
PAZ-Redakteurin Kerstin Wosnitza erklärt, warum es sinnvoll sein kann, beim Nacktbaden einen Mundschutz zu tragen.
PAZ-Redakteurin Kerstin Wosnitza erklärt, warum es sinnvoll sein kann, beim Nacktbaden einen Mundschutz zu tragen. Quelle: Katrin Kutter
Anzeige
Peine

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung oder vielmehr das aus meiner Sicht unverständliche Bedürfnis des Nicht-Tragens einer solchen treibt merkwürdige Blüten. So haben sich Verweigerer Blanko-Bescheinigungen aus dem Internet besorgt, die sie von der Masken-Pflicht befreien sollen, und diese selbst unterschrieben. Das funktioniert so natürlich nicht, so etwas muss von einem Arzt aufgrund eines medizinischen Befundes ausgestellt werden.

Sich einfach selbst von der Schulpflicht befreien

Obwohl – die Idee, sich selbst von bestimmten Pflichten befreien zu können, hat schon einen gewissen Charme: Jugendliche könnten die Schulpflicht umgehen, Kriminelle die Meldepflicht, Autobesitzer die Kfz-Haftpflicht, Mitfahrer die Gurtpflicht und alle, die Geld verdienen, die Steuerpflicht.

Die Maskenpflicht gilt übrigens auch an ungewöhnlichen Orten wie dem tschechischen Badesee, wo Nacktbaden erlaubt ist, aber nur mit Mundschutz. Aber vielleicht hat man dort einfach nur erkannt, wo man sich am besten bedeckt hält: Wer den Mund aufmacht, gibt sich oft die allergrößte Blöße.

Von Kerstin Wosnitza