Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Giora Feidman: Peine feierte jüdischen Weltklasse-Klarinettisten
Stadt Peine Giora Feidman: Peine feierte jüdischen Weltklasse-Klarinettisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 29.01.2011
Klangzauberer an der Klarinette: Giora Feidman begeisterte die Peiner bei seinem Konzert in St. Jakobi.
Klangzauberer an der Klarinette: Giora Feidman begeisterte die Peiner bei seinem Konzert in St. Jakobi. Quelle: Christian Bierwagen
Anzeige

Peine. Der Klangzauberer inszeniert seinen Auftritt mit seinem Einzug durch den Hauptgang der Kirche – auf seinem Instrument flüsternd und meditierend.

Er genießt sein Bad in der Menge – das er vom Altarraum aus zur musikalischen Dusche, zum melodischen Voll- oder klanglichen Dampfbad für sein Publikum gestaltet. Und dies meist im Zusammenspiel mit den routinierten Streichern des Gershwin-Quartetts, die im Programm offenbaren, dass sich die Namensgleichheit mit dem großen Komponisten allein aus der Zufälligkeit des Familiennamens ihres ersten Geigers ergibt.

Feidman und Co. spielen vor begeistertem Publikum ihr Programm – in Fassungen freilich, die ebenso ungewöhnlich wie berührend sind. Selbst der bekannte hebräische Volkshit „Hava Naghila“ präsentiert sich bei Feidman als begeisternde Mischung aus Swing, Klezmer und Jazz. Das Ensemble verknüpft die einzelnen Programmpunkte aus chassidischer Tanzmusik, Sabbat-Liedern und hebräischen Liturgiemelodien zu einem Gesamtkunstwerk.

Gewürzt mit Feidmans jiddisch-deutsch-englischer Moderation, dem Mitsummen des Publikums und einer berührenden Zugabe aus den Hymnen Deutschlands, Israels und Palästinas gestaltet sich der Konzertabend zu einer Art musikalischer Völkerverständigung – auf den Tag 66 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz.

uj