Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Gewerkschaft ruft zu Personalversammlungen auf
Stadt Peine Gewerkschaft ruft zu Personalversammlungen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 14.06.2019
Bereits mehrfach haben Peiner Gewerkschaftsmitglieder in Hannover zur Durchsetzung ihrer Forderungen protestiert. Quelle: Antje Ehlers
Kreis Peine

Anpassung der Besoldung, Senkung der Sollstunden, mehr Einstellungen, Wiedereinführung der Altersermäßigung und mehr Vertretungsreserven: Dies alles sind Forderungen, die die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) schon länger stellt. Am Mittwoch werden nun an 16 Schulen im Landkreis Peine Personalversammlungen stattfinden, bei denen Resolutionen an das Kultusministerium verabschiedet werden. Darin sollen die Missstände deutlich gemacht und Forderungen gestellt werden.

Forderung nach verstärkten Bildungsinvestitionen

„Der GEW-Kreisverband Peine verlangt endlich verbesserte Arbeitsbedingungen für Schulbeschäftigte. Damit unterstützt er die Forderung nach verstärkten Bildungsinvestitionen in Niedersachsen, zu denen in den Personalversammlungen in Schulen in Stadt und Landkreis Peine am 12. und 13. Juni aufgerufen wird“, betont der GEW-Kreisvorsitzende Hans-Jürgen Glapa.

Die Personalversammlungen können einmal jährlich nach der sechsten Stunde stattfinden, der Unterricht falle dann aus. Viele Schulen hätten jahrelang auf diese Möglichkeit verzichtet, um nicht noch mehr Unterricht ausfallen zu lassen. „Da aber die Parteien und unsere Landesregierung alle Wahlversprechen ,vergessen’ haben, soll diese Aktion die Erinnerung wieder wecken“, hofft Glapa.

Landesweit protestieren 750 Schulen

Im Kreis Peine beteiligen sich die Grundschule (GS) Drachenstark (Edemissen), Eichendorffschule Peine, Burgschule Peine, GS Lengede, GS Löwenburg (Ölsburg), BBS Peine, GS Vechelde, GS Vöhrum, Wallschule Peine, GS Broistedt, Grund- und Hauptschule Ilsede und noch fünf kleinere Schulen an den Personalversammlungen. Mit den Schulen im Stadt- und Kreisgebiet Peine protestieren landesweit etwa 750 Schulen gegen Dauerüberlastung, Fachkräftemangel und ungerechte Bezahlung, die GEW solidarisiere sich ausdrücklich mit den Kollegien, heißt es in einer Pressemitteilung der Gewerkschaft. „„Das Land Niedersachsen muss jetzt unverzüglich handeln“, sagt der GEW-Kreisvorsitzende.

Forderungen werden Kultusminister übergeben

Die landesweiten Personalversammlungen waren vom GEW-Landesverband Niedersachsen angeregt worden, um die verantwortliche Politik noch einmal verstärkt auf die dringend notwendigen Verbesserungen hinzuweisen. Ende Juni wird der Landesverband die Forderungen an den Kultusminister übergeben.

Von Antje Ehlers

Gleich mehrere Ermittlungsverfahren leitete die Polizei in Peine gegen einen 18-jährigen Seat-Fahrer ein. Unter anderem hatte er Drogen genommen.

11.06.2019

Die Leitungen der Anruf-Aktion „Gemeinsam helfen“ sind geschlossen. Die Teilnahme war überwältigend. Am Mittwoch, 12. Juni, findet ab 17 Uhr die Preisverleihung in der St.-Jakobi-Kirche in Peine statt.

11.06.2019

Hoch her ging es beim Königsfrühstück des Stederdorfer Schützenfestes. Am Pfingstmontag haben sich etwa 300 Gäste im Zelt auf dem Dorfplatz zusammengefunden, um bei Suppe, Rouladen und kühlen Getränken den neuen Königen Ehre zu erweisen. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung vom Blasorchester des MTV Vater Jahn Peine.

19.06.2019