Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine „Gemeinsam helfen“: Neue Partnerschaft mit dem Engagement-Zentrum
Stadt Peine „Gemeinsam helfen“: Neue Partnerschaft mit dem Engagement-Zentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 25.04.2018
Von links: PAZ-Anzeigenleiter Carsten Winkler, Matthias Marx und Martina Krüger vom Engagement-Zentrum, Stefan Honrath, Leiter der Direktion Peine der Volksbank BraWo und PAZ-Geschäftsführer Gordon Firl.
Von links: PAZ-Anzeigenleiter Carsten Winkler, die Engagement-Zentrum-Geschäftsführer Matthias Marx und Martina Krüger, Stefan Honrath, Leiter der Direktion Peine der Volksbank BraWo und PAZ-Geschäftsführer Gordon Firl. Quelle: Nicole Laskowski
Anzeige
Peine

 Alle Teilnehmer können ihre Projekte auf der Spenden-Plattform www.gemeinsam-fuer-gemeinwohl.de kostenfrei einstellen. So sind die Projektideen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich und es können weitere Spender gewonnen werden.

„Das ist uns sehr wichtig. Unser Engagement-Zentrum kümmert sich aktiv darum, dass Ehrenamt mehr Öffentlichkeit bekommt. Im gemeinnützigen Bereich geht es schon lange nicht mehr darum, nur Gelder einzuwerben, sondern verstärkt um gute Projekte und gute Öffentlichkeitsarbeit. Nur dadurch kann die nötige Aufmerksamkeit für ein Projekt erzeugt werden“, weiß Stefan Honrath, Leiter der Direktion Peine der Volksbank BraWo. „Zudem können so auch Menschen für ehrenamtliches Engagement begeistert werden, die vorher nicht aktiv waren.“

Das Engagement-Zentrum ist eine gemeinnützige Tochtergesellschaft der Volksbank BraWo mit Sitz in Braunschweig. Sie steht auch Vereinen und Stiftungen aus dem Peiner Land als Anlaufstelle zur Verfügung. Die Geschäftsführerin Martina Krüger und Mitarbeiter Matthias Marx kümmern sich bei „Gemeinsam helfen“ darum, dass alle Projektbeschreibungen und Fotos auf der Spenden-Plattform im Internet eingestellt werden. Interessenten können dann direkt für ihre Favoriten über verschiedene Zahlungswege spenden.

Aktion erfährt eine Aufwertung

Über die Unterstützung für das Erfolgsprojekt „Gemeinsam helfen“ freuen sich auch PAZ-Verlagsleiter Gordon Firl und Anzeigenleiter Carsten Winkler. „Ohne die Förderung durch die Geschäftsleute im Peiner Land wäre ,Gemeinsam helfen’ nicht möglich. Durch die Partnerschaft mit der Volksbanktochter erfährt die Aktion dieses Jahr noch einmal eine Aufwertung. Alle Förderer und Teilnehmer sind heute schon Gewinner“, bekräftigten sie.

Im vergangenen Jahr gab es bei „Gemeinsam helfen“ eine Rekord-Teilnehmerzahl von 53 Institutionen und Einzelpersonen (siehe Infokasten). Wer noch dabei sein möchte, kann sich bis zum 24. April mit dem unten abgedruckten Coupon bewerben. Alle Projekte werden dann in einer Zeitungsbeilage am 18. Mai vorgestellt. Danach kann zwei Wochen lang telefonisch abgestimmt werden.

Wer bei der Preisverleihung live dabei sein möchte, sollte sich schon einmal Donnerstag, 14. Juni, um 17 Uhr vormerken. Dann werden in der St.-Jakobi-Kirche die Gewinner prämiert.

Von Nicole Laskowski