Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Friedenskirche feierte 60. Geburtstag
Stadt Peine Friedenskirche feierte 60. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 29.10.2015
Jubiläum: Der Festgottesdienst in der Friedenskirche war gut besucht.
Anzeige

Zu Beginn intonierte er den Choral „Lobe den Herren“, der auch vor 60 Jahren bei der Weihe der Friedenskirche gesungen wurde. Musikalisch wurde der Gottesdienst außerdem von Peter Cyganek an der Orgel und dem Taizé-Singkreis unter der Leitung von Heike Heinemann gestaltet.

Zu Beginn wurde ein neues „Gemeindemitglied“ begrüßt: ein aus einem Kirschbaumstamm geschnitzter mannshoher Engel, den ein Gläubiger gestiftet hatte. „Eirene“ - Frieden - soll er heißen, wenn es nach den beiden Pastoren Anja Jäkel und Hans-Martin Joost geht. Mit einer Dankesprozession wurde der Vielfalt der Gaben und Menschen gedacht, die für die Friedenskirche wesentlich sind: angefangen vom Bau bis hin zu Kindern und Jugendlichen.

Anzeige

In ihrer Predigt ermunterte Pastorin Jäkel die Gemeinde dazu, wie Jesus einfach anzufangen und zu teilen, auch wenn man selbst das Gefühl habe, eigentlich nichts dafür zu haben. Es werde dann schon genug für alle da sein. Als konkretes Beispiel führte Jäkel die gute Flüchtlingsarbeit in der Gemeinde an und die seelische Stärkung der Menschen.

Als die Küsterin Edeltraut Rosenthal nach 22 Jahren in der Friedenskirche offiziell von ihrem Dienst entbunden wurde, applaudierte die Gemeinde ihr herzlich. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es für sie noch einen Korb mit „geklauten“ Geschenken aus Kirche und Gemeindehaus, die ihr Doris Lehrmann und Imme Ehlers im Namen des Kirchenvorstandes auf amüsante Art und Weise überreichten. Nach dem Gottesdienst wurde draußen bei strahlendem Sonnenschein mit Sekt auf das Jubiläum und die scheidendene Küsterin Edeltraut Rosenthal angestoßen.