Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine „Familien für Familien“: Viele Aktionen geplant
Stadt Peine „Familien für Familien“: Viele Aktionen geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 25.04.2019
Ein Projekt des Vereins "Familien für Familien": Der „Green Bubble“ - eine Halbkugel zusammengebaut aus Brettern von alten Lattenrosten. Quelle: privat
Peine

Der Verein „Familien für Familien“ hat auch in diesem Jahr bereits etliche Aktionen gemacht – und hat auch weiterhin viel vor. Die meisten der Veranstaltungen finden dabei im interkulturellen Gemeinschaftsgarten am Madamenweg gegenüber dem Schwimmbad P3 statt.

So wurde im März mit etwa 50 Helfern der „Green Bubble“ gebaut – eine Halbkugel zusammengebaut aus Brettern von alten Lattenrosten. Und so kreativ geht es weiter: Am Sonntag, 28. April, wird ab 13 Uhr die Torward neu gestaltet – zudem werden Pflanzen gesetzt und anschließend Stockbrot gebacken.

Ab dem 29. April startet dann das Projekt „Talk am Beet“ zum gemeinschaftlichen Lernen. Jeden Montag wird ab 16 Uhr zunächst für zwei Stunden ein Bildungsangebot gestartet. „Katrin Stülpe wird verschiedene Angebote machen, um insbesondere Erziehenden die Gelegenheit zu geben, die deutsche Sprache zu lernen, während die Kinder im Gemeinschaftsgarten spielen können“, sagt Henning Meyer vom Verein „Familien für Familien“.

Übrigens: Viele weitere Aktionen finden auch im Gemeindehaus der Friedenskirche an der Eichendorffstraße 6 statt. Mehr Informationen zu allen Terminen und zum Verein selbst gibt es per Email an familien-fuer-familien@gmx.de oder im Internet unter www.familien-fuer-familien.eu sowie www.facebook.com/familienfuerfamilienpeine.

Von Tobias Mull

Schönere Bahnhöfe, bessere Fahrpläne und ein neues WLAN-System für die Westfalenbahn: Der Regionalverband Großraum Braunschweig hat für die Zeit bis 2025 große Pläne.

25.04.2019

Für zahlreiche Reaktionen hat der Artikel „Missstände in Peiner Pflegeheimen: So will man gegensteuern“ auf der PAZ-Facebookseite gesorgt. Wir haben hier einige Stellungnahmen zusammengefasst.

25.04.2019

Die Peiner Organisationen GEW, Kreisheimatbund, VVN-BdA und DGB zu einer Fahrt in das ehemalige KZ Moringen ein. Es sind noch wenige Plätze vorhanden.

25.04.2019