Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Falsche Handwerker: Nachbar durchschaut Betrugsmasche
Stadt Peine

Falsche Handwerker in Peine: Nachbar durchschaut Betrugsmasche

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 15.10.2020
Symbolfoto: In Peine kam es zu einem Betrugsversuch. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Quelle: dpa
Anzeige
Peine

Eine 84-jährige Peinerin ist am Mittwoch auf die Betrugsmasche von falschen Handwerkern hereingefallen: Die Seniorin ließ die Männer, die vorgaben, Wasserleitungen überprüfen zu müssen, in ihre Wohnung. Vermutlich ist es einem aufmerksamen Nachbarn zu verdanken, dass die Betrüger am Ende ohne Diebesgut abzogen.

Drei unbekannte Männer klingelten am Mittwochvormittag gegen 11 Uhr bei dem Haus der 84-Jährigen in der Kernstadt nahe der Schäferstraße. Einer der Männer täuschte der Peinerin vor, dass die Wasserqualität dringend überprüft werden müsse, da es kürzlich zu einer Verunreinigung des Leitungswassers in Peine und Telgte gekommen war. Die Seniorin glaubte dem Täter und ließ diesen hinein.

Anzeige

Der Nachbar schöpfte Verdacht und informierte die Polizei

In einem unbeobachteten Moment gelangte auch ein zweiter Mann aus der Gruppe in die Wohnung. Ein Nachbar, der den Vorfall beobachtete, schöpfte Verdacht und informierte die Polizei. Als sich der Nachbar dann dem Haus der Seniorin näherte, ließen die falschen Handwerker offenbar von ihrem Vorhaben ab: Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts gestohlen.

Beschreibungen der drei Täter liegen vor

Die Polizei nahm eine Beschreibung der Täter auf. Die erste Person wird wie folgt beschrieben: etwa 1,90 Meter groß, kurze dunkle Haare, normale Statur. Person zwei: etwa 1,80 Meter groß, kräftige Statur, kurze dunkle Haare, trug eine Tasche bei sich. Person drei: kurze dunkle Haare, bekleidet mit einem hellen Kapuzenpullover und einer Jacke mit vielen aufgesetzten Taschen, ansonsten dunkel gekleidet.

Zeugen, die im entsprechenden Bereich der Kernstadt etwas Auffälliges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Peine unter Telefon (0 51 71) 99 90 in Verbindung zu setzen. Polizeisprecherin Stephanie Schmidt warnt: „Bitte lassen Sie keine fremden Personen in Ihre Wohnung. Seien Sie skeptisch und informieren Sie im Zweifel die Polizei.“

Von Dennis Nobbe