Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Fahrerflucht: Zeugen gesucht
Stadt Peine Fahrerflucht: Zeugen gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:47 26.02.2019
Die Polizei sucht Zeuge für eine Unfallflucht an der Echternstraße. Quelle: Archiv
Peine

Die Polizei in Peine sucht Zeugen für eine Fahrerflucht. Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte am Montag, 25. Februar 2019, zwischen 17.45 und 18.10 Uhr einen an der Echternstraße in Peine geparkten VW Tiguan. Dies sei vermutlich im Vorbeifahren geschehen, berichtete die Peiner Polizeisprecherin Stephanie Schmidt.

1000 Euro Schaden

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den von ihm angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro zu kümmern.

Zeugen bitte melden

Zeugen werden nun gebeten, sich mit der Polizei in Peine unter Telefon 05171/9990 in Verbindung zu setzen.

Von Jan Tiemann

Einer der wichtigsten politischen Songschreiber und Rockpoeten des Landes kommt nach Peine: Heinz Rudolf Kunze wird am Sonntag, 26. Mai, ab 19 Uhr im Forum mit dem Soloprogramm „Wie der Name schon sagt“ auftreten.

26.02.2019

Für Langzeitarbeitslose ist es schwer am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Oft steckt man sie in Maßnahmen oder sie übernehmen 1-Euro-Jobs. Durch das neue Teilhabechancengesetz §16i ergeben sich jetzt ganz neue Zukunftsperspektiven. In Peine arbeiten das Jobcenter des Landkreises und die Berufsbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft (bbg) intensiv an der Umsetzung des Gesetzes – mit ersten Erfolgen.

26.02.2019

Die Peiner Stadtratsfraktionen PB, FDP/Piraten und CDU übten massive Kritik an der Verwaltung im Nachgang zum TV-Beitrag der Satiresendung „Extra 3“. Diese Kritik wies Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) entschieden zurück. Nun stellen Karl-Heinrich Belte (PB), Dr. Rainer Döring (FDP) sowie Dr. Ingo Reinhardt (CDU) weitere offene Fragen an Saemann, die dieser auch umgehend kommentiert.

26.02.2019