Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Peiner Polizei ermittelt Unfallverursacher
Stadt Peine Peiner Polizei ermittelt Unfallverursacher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 13.09.2019
Die Peiner Polizei konnte eine Fahrerflucht aufklären. Quelle: Arena
Peine

Mit einer Strafanzeige muss ein 20-jähriger Braunschweiger rechnen. Er war in der Nacht zu Freitag in einen Verkehrsunfall auf der Kreuzung Bundesstraße 65/ Braunschweiger Straße in Peine verwickelt.

Gegen Laterne geprallt

Der Mann sei auf der die B 65 aus Richtung B 444 kommend in Richtung Braunschweiger Straße gefahren, berichtete die Peiner Polizeisprecherin Stephanie Schmidt am Freitag. Kurz vor dem Kreuzungsbereich kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr den dortigen Grünstreifen und prallte anschließend gegen eine Straßenlaterne.

Pkw-Kennzeichen verloren

Trotz des massiv beschädigten Autos flüchtete der Fahrer zunächst vom Unfallort. „Hier hinterließ er allerdings neben einem großen Scherbenhaufen auch eines seiner beiden Pkw-Kennzeichen“, erklärte Schmidt. Am frühen Morgen konnte der Fahrer dann von der Polizei ermittelt und angetroffen werden. Den 20-Jährigen erwartet nun die Strafanzeige, außerdem wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Von Jan Tiemann

Beim Anblick von Burgen und Schlössern schlagen nicht nur bei Touristen die Herzen höher. Die Region Peine, Gifhorn und Wolfsburg hat zahlreiche historische Gebäude zu bieten.

13.09.2019

Beim Anblick von Burgen und Schlössern schlagen nicht nur bei Touristen die Herzen höher. Die Region Peine, Gifhorn und Wolfsburg hat zahlreiche historische Gebäude zu bieten.

13.09.2019

Der immer wieder angedachte Verbundtarif zwischen Hannover und Braunschweig nimmt wieder Fahrt auf: Der Ortsrat Hämelerwald fordert jetzt zumindest eine Ausweitung des günstigeren Tarifgebietes des Großraum-Verkehrs Hannover bis nach Peine. Verkehrspolitiker aus der Fuhsestadt unterstützen die Forderung.

12.09.2019