Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Erster frischer Spargel aus dem Peiner Land
Stadt Peine Erster frischer Spargel aus dem Peiner Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 17.04.2018
Juliana Almeling freut sich, endlich frischen Spargel anbieten zu können.
Juliana Almeling freut sich, endlich frischen Spargel anbieten zu können. Quelle: Antje Ehlers
Anzeige
Schwicheldt

Die Wachstumsbedingungen für den Spargel sind zur Zeit gut, weiß Juliana Almeling, die sich um die Vermarktung kümmert. „Jetzt geht es richtig los“, freut sie sich. Der Spargel sei mit schwarz-weißer Folie und zusätzlich mit kleinen Tunneln abgedeckt, um somit die Wachstumsbedingungen zu optimieren.

So sei es möglich, den Spargel schon früh zu ernten – selbst wenn die Temperaturen im Frühling noch schwanken. „Die Nachfrage ist in den letzten Tagen schon groß gewesen“, berichtet die Schwicheldterin.

Der Spargel der Almelings gedeiht auf den sandigen Böden zwischen Uetze und Eltze. Frühmorgens, zwischen 4 und 4.30 Uhr beginnen zahlreiche Erntehelfer mit der Arbeit und stechen den Spargel bis in den späten Vormittag. Anschließend wird er schockgekühlt, damit er seine Farbe behält.

Erntebeginn: Es wird wieder fleißig Spargel gestochen. Quelle: dpa

Bevor dann eine maschinelle Sortierung des Spargels in die verschiedenen Qualitäten erfolgt, wird er noch gewaschen. „Am Ende des Bandes stehen wieder fleißige Hände zur Nachkontrolle bereit, damit der Spargel in einwandfreiem Zustand den Hof verlassen kann“, erklärt Almeling die einzelnen Schritte, die bei der Verarbeitung des edlen Gemüses notwendig sind.

Auch Kunden von „außerhalb“

Zu Almelings Kunden zählen nicht nur Menschen aus dem Peiner Land, selbst aus Braunschweig oder Laatzen kommen einige regelmäßig. Im Hildesheimer Land sind die leidenschaftlichen Landwirte ebenso mit einigen Verkaufsständen vertreten, und auch die Gastronomie wird beliefert.

Zu den Spargelpreisen mag Juliana Almeling noch nicht viel sagen. „Die Preise sind Tagespreise und variieren noch. Wenn wir reinen Freilandspargel verkaufen können, wird sich ein Festpreis einpendeln“, erklärt Almeling.

Wie jedes Jahr, hält sie auch in dieser Saison abwechslungsreiche Rezepte für die Kunden bereit. „Ich selbst mag den Spargel aber noch am liebsten traditionell, im Laufe der Saison probiere ich aber gern auch mal etwas Neues aus“, sagt die Fachfrau abschließend.

Von Antje Ehlers