Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Drei Wildschweine von Auto erfasst und getötet
Stadt Peine Drei Wildschweine von Auto erfasst und getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 11.01.2020
Wildunfall: Der Autofahrer hatte 0,55 Promille. Quelle: Archiv
Peine

Ein 37-jähriger Ilseder hat mit seinem Audi drei Wildschweine erfasst. Die Tiere starben noch an Ort und Stelle.

Der Autofahrer sei am Samstagmorgen um 0.38 Uhr auf der Bundesstraße 65 aus Peine kommen gefahren, berichtete Thomas Krug von der Peiner Polizei. Kurz vor der Abzweigung nach Handorf hätten die drei Wildschweine die Fahrbahn überquert und es sei zum Zusammenstoß gekommen.

Alkoholgeruch wahrgenommen

Bei der Unfallaufnahme nahmen die Polizisten bei dem Autofahrer Alkoholgeruch wahr. Ein Atemalkoholtest ergab 0,55 Promille. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt. Zu dem Unfallschaden an seinem Auto muss sich der Fahrer nun auch wegen einer Trunkenheitsfahrt verantworten.

Von Jan Tiemann

Mit Drogen am Steuer: Die Polizei hat drei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Jetzt drohen hohe Bußgelder und Fahrverbote.

12.01.2020

Die Versorgung von Demenzkranken ist umfangreich, und pflegende Angehörige sind oft zahlreichen Belastungen ausgeliefert. Erstmals ist ein kostenloser Spezialpflegekurs als Bildungsurlaub anerkannt. Er bietet reichlich Informationen und die Möglichkeit zum Austausch.

12.01.2020

Um 10 Uhr hat er begonnen: der 2. Tannenbaum-Weitwurf-Wettbewerb in Peine. Die PAZ war live für Sie vor Ort. Lesen Sie hier das Geschehen nach.

11.01.2020